Polarwetter auf den Kanaren

Polarwetter

Urlaubsstimmung bei Polarwetter?

PolarwetterKein Urlaubs­wet­ter herrscht momen­tan auf den Kana­ri­schen Inseln.

Polar­wet­ter made in Island. Kaum Son­nen­strah­len, dafür ein eisi­ger Wind, Regen­schau­er, Schnee auf den Ber­gen und stür­mi­scher See­gang. Wie auf dem Bild ges­tern in Bar­lo­ven­to auf La Pal­ma.

Das Mee­res­schwimm­bad „La Faja­na de Bar­lo­ven­to“ wird von den Was­ser­mas­sen förm­lich über­schwemmt. Bei einer Was­ser­tem­pe­ra­tur von 17°C hat kein Gast Lust in die kal­ten Flu­ten zu sprin­gen. Dabei ist die Was­ser­tem­pe­ra­tur zur Zeit noch höher als man­che gemes­se­nen Tem­pe­ra­tu­ren an Land. Gan­ze +11°C hat­te es um die Mit­tags­zeit am Sonn­tag z.B. in Punt­agor­da. Erstaun­te Bli­cke gen Him­mel – Polar­wet­ter hat­te der Besu­cher hier aber nicht erwar­tet.

 

„Strahl mal wieder“

ist die Wer­be­aus­sa­ge einer Win­ter­kam­pa­gne, mit der die Kana­ri­schen Inseln ihre kli­ma­ti­schen Vor­zü­ge und ihre Stel­lung als Ganz­jah­res­de­sti­na­ti­on in den Vor­der­grund stel­len.

Wie weit Pro­mo­tion­aus­sa­gen an der Wirk­lich­keit zumin­dest jetzt Ende März 2015 vor­bei­geht, zeigt sich beim Anblick der Gäs­te. Dick ver­packt mit Schal und Müt­ze, fügt man sich zwangs­läu­fig unse­rem Polar­wet­ter. Gut nur, wenn der Gast auch die alpi­ne Klei­dung in den Kof­fer gepackt hat.

„Es gibt kein schlech­tes Wet­ter – nur die fal­sche Beklei­dung“ so ein Sprich­wort … aber auf den Kana­ren so dach­te ich…  – falsch gedacht. Wir sind immer für eine Über­ra­schung gut.

Kur­zes Nach­den­ken… und ein Lächeln. So stimmt dann unse­re Wer­be­aus­sa­ge doch wie­der.

 

Roundtrip um das Inselchen

PolarwetterMit Gäs­ten hat­te ich ges­tern das Ver­gnü­gen die Insel zu umrun­den. Gan­ze 280 km zeig­te am Abend unser Tages- Kilo­me­ter­zäh­ler an.

Im Süden am Mor­gen am Princess Hotel Wol­ken und kräf­ti­ger Wind. Kurz zuvor hat­te bereits eine kräf­ti­ge Dusche für die rich­ti­ge Ein­stim­mung gesorgt.

In Puer­to Naos ein ähn­li­ches Schau­spiel. Kein Strand­be­su­cher in Puer­to de Taza­cor­te und Nie­sel­re­gen im Ari­da­ne Tal. Erst auf dem Mira­dor von El Time riss die Wol­ken­de­cke etwas auf und zeig­te die Schnee­rän­der auf der Cumbre (Foto).

Platz­re­gen bei 11°C in Punt­agor­da im Nord­wes­ten und die Zufahrt zum Rou­que de los Much­achos wegen Eis­plat­ten und Schnee­fall gesperrt.

[fb-e url=„https://www.facebook.com/betzwieser/posts/10153195795249777?pnref=story“]

Bei -3,2°C und eisi­gem Schnee­sturm mit 10 m Sicht wäre das viel­leicht ein sel­te­ner Anblick, aber sicher kein ange­neh­mes Ver­gnü­gen gewor­den.

Über Garaf­fia und Bar­lo­ven­to mit viel Wind und hohem See­gang als Ersatz­lö­sung zur Ost­sei­te. Erst hier lies sich die Son­ne sehen. Gemäs­sig­ter Wind und etwas Urlaubs­stim­mung … und strah­len­de Gesich­ter.

Nach Aus­sa­gen der AEmet Mete­ro­lo­gen lag in den ver­gan­ge­nen Win­ter­mo­na­ten die Durch­schnitts­tem­pe­ra­tur um 1,5°C unter dem ver­gleich­ba­ren Durch­schnitt. Bis Mit­te der Woche soll das Polar­wet­ter noch andau­ern … und dann… kommt gleich der Som­mer. Wol­len wir es hof­fen !



4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
PinealGlandBertelSabine E. Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sabine E.
Gast
Sabine E.

Da scheint der Golf­strom dies­mal doch zu schwä­cheln:

http://www.faz.net/aktuell/wissen/klimawandel-der-golfstrom-schwaechelt-13501332.html

Wenn die ers­ten Lawi­nen den Roque run­ter­rau­schen und der Golf­strom aus Grön­land kommt wird’s unge­müt­lich …

PinealGland
Gast
PinealGland

Das ist echt krass, da war ja das Wet­ter im Novem­ber 2014 noch bes­ser.…… Aber, es ist zu emp­feh­len, hier nicht wie­der auf die alt­be­kann­te Kli­ma­er­wär­mungs­lü­ge hereinzufallen.Sehr aben­teu­er­lich, was das USA die­nen­de Schmier­blatt da wie­der zusam­men stammelt.Nichts könn­te der Wahr­heit fer­ner lie­gen. Wer Augen hat um zu sehen, weiss genau, war­um es auf den Kana­ren aktu­ell so kalt ist oder war­um wir in „Euro­pa“ seit Jah­ren die dun­kels­ten Som­mer­mo­na­te haben oder es so gut wie gar nicht mehr reg­net. Wenn es mal reg­net, so emp­feh­le ich eine Regen­was­ser­ana­ly­se, Sie wer­den erstaunt sein, was Sie dar­in ent­de­cken. Ich wet­te mit Ihnen,… Weiterlesen »

Bertel
Gast
Bertel

End­lich! Da ist sind sie wie­der, die ver­damm­ten Chem­trails! Und wie schön, dass uns jetzt jemand sagt, was die Wahr­heit ist. Die FAZ stam­melt ja nur. Viel­leicht ver­ra­ten Sie uns noch, lie­ber Herr Zir­bel­drü­se, was denn eine Regen­was­ser­ana­ly­se, so wir denn in der Lage wären, eine sol­che mit unse­ren beschränk­ten Bord­mit­teln vor­zu­neh­men, erge­ben wür­de? Schad­stof­fe? Na sowas, hät­te man nicht gedacht. Und am bes­ten gleich die Quel­len nen­nen. Aber nur sol­che, bei denen man nicht lachen muss.

PinealGland
Gast
PinealGland

Hal­lo Ber­tel, anhand Ihres comments ist her­aus­zu­le­sen, das Sie lei­der in Ihrem kl. Welt­bild, gespeist durch FAZ und ande­re Lügen­me­di­en, gefan­gen sind. Das ist ok, so lebt es sich bekannt­lich ruhi­ger. Sie ken­nen sicher­lich den Spruch: „Wenn man kei­ne Ahnung hat.……“, das trifft hier gut zu. Da für Sie dies ein lus­ti­ges The­ma ist, braucht man nicht wei­ter dar­auf ein­ge­hen. Vor eini­gen Jah­ren war es auch noch „aben­teu­r­lich“ zu glau­ben, das die NSA uns alle aus­horcht, eine üble Ver­schwö­rungs­theo­rie, wel­che sie wahr­schein­lich eben­falls wit­zig fin­den. Sobald Sie aber mit ernst­haf­tem Inter­es­se an The­men arbei­ten und recher­chie­ren, wer­den Sie auch Ergeb­nis­se… Weiterlesen »