Polarwetter auf den Kanaren

Polarwetter

Urlaubsstimmung bei Polarwetter?

PolarwetterKein Urlaubs­wet­ter herrscht momen­tan auf den Kana­ri­schen Inseln.

Polar­wet­ter made in Island. Kaum Son­nen­strah­len, dafür ein eisi­ger Wind, Regen­schau­er, Schnee auf den Ber­gen und stür­mi­scher See­gang. Wie auf dem Bild ges­tern in Bar­lo­ven­to auf La Palma.

Das Mee­res­schwimm­bad „La Faja­na de Bar­lo­ven­to“ wird von den Was­ser­mas­sen förm­lich über­schwemmt. Bei einer Was­ser­tem­pe­ra­tur von 17°C hat kein Gast Lust in die kal­ten Flu­ten zu sprin­gen. Dabei ist die Was­ser­tem­pe­ra­tur zur Zeit noch höher als man­che gemes­se­nen Tem­pe­ra­tu­ren an Land. Gan­ze +11°C hat­te es um die Mit­tags­zeit am Sonn­tag z.B. in Punt­agor­da. Erstaun­te Bli­cke gen Him­mel – Polar­wet­ter hat­te der Besu­cher hier aber nicht erwartet.

 

„Strahl mal wieder“

ist die Wer­be­aus­sa­ge einer Win­ter­kam­pa­gne, mit der die Kana­ri­schen Inseln ihre kli­ma­ti­schen Vor­zü­ge und ihre Stel­lung als Ganz­jah­res­de­sti­na­ti­on in den Vor­der­grund stellen.

Wie weit Pro­mo­tion­aus­sa­gen an der Wirk­lich­keit zumin­dest jetzt Ende März 2015 vor­bei­geht, zeigt sich beim Anblick der Gäs­te. Dick ver­packt mit Schal und Müt­ze, fügt man sich zwangs­läu­fig unse­rem Polar­wet­ter. Gut nur, wenn der Gast auch die alpi­ne Klei­dung in den Kof­fer gepackt hat.

„Es gibt kein schlech­tes Wet­ter – nur die fal­sche Beklei­dung“ so ein Sprich­wort … aber auf den Kana­ren so dach­te ich…  – falsch gedacht. Wir sind immer für eine Über­ra­schung gut.

Kur­zes Nach­den­ken… und ein Lächeln. So stimmt dann unse­re Wer­be­aus­sa­ge doch wieder.

 

Roundtrip um das Inselchen

PolarwetterMit Gäs­ten hat­te ich ges­tern das Ver­gnü­gen die Insel zu umrun­den. Gan­ze 280 km zeig­te am Abend unser Tages- Kilo­me­ter­zäh­ler an.

Im Süden am Mor­gen am Princess Hotel Wol­ken und kräf­ti­ger Wind. Kurz zuvor hat­te bereits eine kräf­ti­ge Dusche für die rich­ti­ge Ein­stim­mung gesorgt.

In Puer­to Naos ein ähn­li­ches Schau­spiel. Kein Strand­be­su­cher in Puer­to de Taza­cor­te und Nie­sel­re­gen im Ari­da­ne Tal. Erst auf dem Mira­dor von El Time riss die Wol­ken­de­cke etwas auf und zeig­te die Schnee­rän­der auf der Cumbre (Foto).

Platz­re­gen bei 11°C in Punt­agor­da im Nord­wes­ten und die Zufahrt zum Rou­que de los Much­achos wegen Eis­plat­ten und Schnee­fall gesperrt.

[fb‑e url=„https://www.facebook.com/betzwieser/posts/10153195795249777?pnref=story“]

Bei -3,2°C und eisi­gem Schnee­sturm mit 10 m Sicht wäre das viel­leicht ein sel­te­ner Anblick, aber sicher kein ange­neh­mes Ver­gnü­gen geworden.

Über Garaf­fia und Bar­lo­ven­to mit viel Wind und hohem See­gang als Ersatz­lö­sung zur Ost­sei­te. Erst hier lies sich die Son­ne sehen. Gemäs­sig­ter Wind und etwas Urlaubs­stim­mung … und strah­len­de Gesichter.

Nach Aus­sa­gen der AEmet Metero­lo­gen lag in den ver­gan­ge­nen Win­ter­mo­na­ten die Durch­schnitts­tem­pe­ra­tur um 1,5°C unter dem ver­gleich­ba­ren Durch­schnitt. Bis Mit­te der Woche soll das Polar­wet­ter noch andau­ern … und dann… kommt gleich der Som­mer. Wol­len wir es hoffen !

Wetteraussichten für La Palma



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
älteste
neueste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen