Kanaren Kreuzfahrt: Welche Ausflugsziele besuchen ?

Ausflugsziele

Städte, Vulkane, Wüste oder subtropischer Urwald -

AusflugszieleAttrak­ti­ve Aus­flugs­zie­le zu bemer­kens­wer­ten Sehens­wür­dig­kei­ten gibt es auf den Kana­ren reich­lich.

Von der fla­chen Sand­in­sel Fuer­te­ven­tu­ra im Osten über die hohen Vul­kan­gip­fel auf Tene­rif­fa bis zur natur­be­las­se­nen grü­nen Insel La Pal­ma ganz im Nord­wes­ten. Sie­ben Inseln wie sie nicht unter­schied­li­cher sein könn­ten. Jede Insel mit ihrer eige­nen geo­lo­gi­schen Ver­gan­gen­heit, reiz­vol­ler Land­schaft, indi­vi­du­el­ler Geschich­te, Tra­di­ti­on und auf­schluss­rei­chen Bräu­chen.

Meist stimmt auch das Wet­ter. Son­nen­schein und durch­schnitt­lich war­me Tem­pe­ra­tu­ren von +18°C bis 28°C ganz­jäh­rig. Nur an weni­gen Tagen in den Win­ter­mo­na­ten auch mal Regen und stür­mi­sches Meer mög­lich.

Viel­fäl­ti­ge Mög­lich­kei­ten für span­nen­de Aus­flugs­zie­le und erleb­nis­rei­che Tage. Neben dem wunsch­ge­mäß aus­ge­wähl­ten Traum­schiff sol­len natür­lich auch die ange­steu­er­ten Desti­na­tio­nen rich­tig erlebt und aus­ge­kos­tet wer­den.

Alles dem Zufall über­las­sen und sich über­ra­schen las­sen ist die eine Mög­lich­keit. Gezielt Sehens­wür­dig­kei­ten anzu­steu­ern die ande­re Sei­te. Es liegt an der Lust und Lau­ne und auch an der Wiss­be­gie­rig­keit des ein­zel­nen Gas­tes.

Neu­gie­rig und mit suchen­dem Blick stei­gen sie alle von Bord. Was wird uns heu­te wohl erwar­ten? Dies mag jetzt der Gedan­ke sein. Bereits aus­ge­rüs­tet mit dem ent­spre­chen­den Out­fit die Wan­de­rer und Biker. Dazwi­schen Fami­li­en mit Kin­dern die den rich­ti­gen Weg zu ihrem Bus oder in die nächs­te Stadt suchen.

Nicht alle Inseln wer­den bei einer Kana­ren Kreuz­fahrt ange­fah­ren. Die Haupt­in­seln Tene­rif­fa und Gran Cana­ria sind immer dabei. Je nach gewähl­ter Rou­te wer­den zusätz­lich zwei oder drei klei­ne Nach­bar­in­seln ange­steu­ert. Gera­de auf den West­in­seln La Pal­ma, La Gome­ra oder El Hier­ro gibt es noch viel zu ent­de­cken. Es sind auch die tou­ris­tisch am wenigs­ten erschlos­se­nen Eilands.

Ausflugsziele

Wann kommst du sonst schon wie­der ein­mal hier­her? Blick vom Mira­dor La Pena über das Gol­fo­tal auf El Hier­ro.

Es gilt viel zu sehen, unter­schied­li­che Ein­drü­cke zu sam­meln und in guter Erin­ne­rung zu behal­ten. Dabei kann es wäh­rend eines Kurz­auf­ent­halt natür­lich kein umfas­sen­der Über­blick, son­dern nur ein Teil­ein­blick oder ein bes­se­rer Schnapp­schuss sein. Oft aber der ent­schei­den­de Moment um spä­ter genau die­se Insel für einen regu­lä­ren Urlaub aus­zu­wäh­len.

Schon oft habe ich auf mei­ner Hei­mat­in­sel La Pal­ma Gäs­te getrof­fen die freu­de­strah­lend auf mich zustürz­ten: „Man­fred weißt du noch vor vier Jah­ren waren wir mit AIDA/Mein Schiff auf dei­ner Tour dabei, jetzt machen wir hier Urlaub“. An die vie­len Gesich­ter kann ich mich natür­lich nicht mehr erin­nern. Aber es freut mich jedes mal, dass die kur­ze Stipp­vi­si­te damals soviel Ein­druck hin­ter­las­sen hat.

Gran Cana­ria an einem Tag zu ent­de­cken ist nicht mög­lich. Dafür ist die Insel zu groß. Selbst auf der kleins­ten Kana­ri­sche Insel El Hier­ro ist dies auf­grund der geo­gra­fi­schen Beson­der­hei­ten nicht mög­lich.

Die interessantesten Ausflugsziele liegen meist nicht in Hafennähe

AusflugszieleEs sind die engen und kur­vi­gen Stra­ßen mit oft gro­ßen Höhen­un­ter­schie­den die viel Fahrt­zeit erfor­dern. Aus 19 Kilo­me­ter Luft­li­nie kann schnell eine mehr­stün­di­ge Tour wer­den. Gera­de ein­mal 8 Stun­den ste­hen nor­mal für einen Land­gang zur Ver­fü­gung. Wenn es nicht gera­de eine Fahrt ins „Blaue“ sein soll, ist etwas Pla­nung und Vor­kennt­nis recht nütz­lich.

Auf dei­ner Kana­ren Kreuz­fahrt mit AIDA, TUI Mein Schiff oder einem ande­ren Kreu­zer wer­den orga­ni­sier­te Schiffs­tou­ren ange­bo­ten. Kurz in der Aus­flugs­bro­schü­re beschrie­ben und/ oder am Vor­tag bei einem Mee­ting an Bord auch bespro­chen. Meist durch­dach­te, über­prüf­te und emp­feh­lens­wer­te Land­gän­ge. Aber die Orga­ni­sa­ti­on, die Rund­um­ver­si­che­rung und das abge­stimm­te Timing haben ihren Preis. Oft sind es ört­li­che Agen­tu­ren die für das Hand­ling zustän­dig zeich­nen.

Nach mei­ner jah­re­lan­gen Erfah­rung als Gui­de und Tou­ren­lei­ter für Kreuz­fahrt­aus­flü­ge ist die­se Rei­se­art die ein­fachs­te und effek­tivs­te Mög­lich­keit Land und Leu­te ken­nen zuler­nen …und das Ange­bot ist viel­fäl­tig.

Mehr über die Ausflugsziele wissen

Woher weiß ich aber, ob das Aus­flugs­ziel im Süden, im Nor­den, auf dem Berg oder der Besuch des Tier­parks schön und inter­es­sant ist?

Ver­säu­me ich viel­leicht eine spek­ta­ku­lä­re Natur­land­schaft, eine his­to­ri­sche Alt­stadt, einen atem­be­rau­ben­den Vul­kan oder eine ein­zig­ar­ti­ge Höh­le. Wenn ich schon ein­mal hier bin möch­te ich auch die High­lights die­ser Insel sehen!

Ausflugsziele

Eini­ge Gäs­te sind an sport­li­chen Akti­vi­tä­ten wie Wan­dern, Biken, Tau­chen oder an einem Segel­törn inter­es­siert. Ande­re beschäf­ti­gen sich lie­ber mit Tie­ren und besu­chen den Loro-Park auf Tene­rif­fa, Kamel­rei­ten auf Lan­za­ro­te oder beob­ach­ten bei einer Boots-Aus­fahrt lie­ber Del­fi­ne und Wale.

Der Natur­freak geht in den Vul­kan­park Timan­fa­ya, auf den höchs­ten Berg Spa­ni­ens in den Tei­de-Natio­nal­park oder wirft einen Blick in den rie­si­gen Senk­kra­ter Cal­de­ra de Tab­u­ri­en­te auf La Pal­ma. Auch der Kak­te­en­gar­ten, die Lor­beer­wäl­der von La Gome­ra oder die Blu­men- und Orchi­de­en­schau auf Madei­ra kön­nen ent­zü­cken.

AusflugszieleDas kul­tu­rel­le Gemüt zieht es mehr in Muse­en, zu den Wer­ken von César Man­ri­que auf Lan­za­ro­te oder einem his­to­ri­schen Alt­stadt­bum­mel durch San­ta Cruz de La Pal­ma.

Blei­ben noch die Gour­mets. Sie inter­es­sie­ren sich viel­leicht für eine Wein Degus­ta­ti­on in einer uri­ge Bode­ga, einer Meer­salz- oder Rum­ver­kos­tung oder schau­en lie­ber auf die schnel­len Fin­ger einer Zigar­ren­dre­he­rin.

Auch der Son­nen­an­be­ter, Strand­lieb­ha­ber oder der aben­teu­er­lus­ti­ge Typ kommt bei einem Tan­dem­flug, einem U-Boot Tauch­gang bis auf 35 m Mee­res­tie­fe oder bei einer stau­bi­gen Bug­gy-Tour auf sei­ne Kos­ten.

Vie­le Mög­lich­kei­ten und noch mehr Aus­flugs­zie­le. Ob orga­ni­siert, mit dem Taxi oder auf eige­ne Faust. Auch die indi­vi­du­el­le Fahrt mit einem Miet­wa­gen kann sehr reiz­voll sein. Aller­dings hat der Fah­rer auf den oft kur­vi­gen und unüber­sicht­li­chen Stra­ßen selbst nicht viel Zeit die Land­schaft zu genie­ßen.

Wel­che Stra­ßen sind in den Win­ter­mo­na­ten befahr­bar? Gibt es Stein­schlag? Wie sind die Öff­nungs­zei­ten im Natio­nal­park? Habe ich die erfor­der­li­che Geneh­mi­gung oder das Ticket? Din­ge die sonst viel Zeit und man­che Umwe­ge abver­lan­gen. Aus Lust kann dann schnell Frust wer­den.

Ein Blick in diver­se Rei­se­füh­rer oder stun­den­lan­ges Suchen in Inter­net-Foren ist nicht jeder­manns Sache. Dafür gibt es jetzt mei­nen kom­pak­ten und auf­schluss­rei­chen Land­aus­flug-Rat­ge­ber über alle Mög­lich­kei­ten auf den Kana­ri­schen Inseln und Madei­ra.

In loser Fol­ge stel­le ich in den kom­men­den Wochen die Besu­cher­ma­gne­ten, die High­lights, aber auch die weni­ger bekann­ten Win­kel wäh­rend einer Kana­ren-Kreuz­fahrt hier vor. Für ergän­zen­de Hin­wei­se, eige­ne Erfah­run­gen, Tipps oder Vor­schlä­ge gibt es unten das Kom­men­tar­feld.

 



Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei