Acht Stunden Ausflug um La Palma zu erleben

Ausflug

Genuss und Herzlichkeit sind nicht nur schöne Worte -

AusflugNicht viel mehr als acht Stun­den Zeit ver­blei­ben den Kreuz­fahrt Gäs­ten um auf einem Aus­flug die Insel La Pal­ma selbst zu ent­de­cken.

Ein knap­per Zeit­raum um die viel­fäl­ti­gen Sehens­wür­dig­kei­ten, die his­to­ri­schen Stät­ten, die unbän­di­ge grü­ne Natur, die impo­san­ten Vul­ka­ne oder die atem­be­rau­ben­de astro­no­mi­sche High­tech­welt auf dem Roque de los Much­achos zu bestau­nen.

Wenn am Mor­gen kurz nach Son­nen­auf­gang die AIDA­sol oder Mein Schiff 4 im Hafen­be­cken von San­ta Cruz de La Pal­ma anlegt, strö­men die Pas­sa­gie­re an Land. Vie­le der fast 2500 Kreuz­fahrt­gäs­te star­ten zur Ent­de­ckungs­tour über die Isla Boni­ta.

Genuss, Herz­lich­keit und fröh­li­che Schrift­zü­ge auf der bemal­ten Bord­wand sind nicht nur als Flos­keln zu ver­ste­hen. Alles ist auch real und leben­dig auf unse­rer Insel zu regis­trie­ren und zu spü­ren.

Selbst bei einem acht Stun­den Aus­flug kann viel gese­hen, beob­ach­tet und emp­fun­den wer­den. Gilt es doch eige­ne Ein­drü­cke und Erfah­run­gen von La Pal­ma am Abend wie­der mit an Bord zuneh­men. Erleb­nis­se von blei­ben­dem Wert mit spä­te­rem Erin­ne­rungs­fak­tor.

Die einen las­sen sich von einer orga­ni­sier­ten Tour inspi­rie­ren, ande­re möch­ten mit dem Miet­wa­gen auf eige­ne Faust der Insel die Geheim­nis­se ent­lo­cken, wie­der ande­re zieht es zu Fuß in die nahe lie­gen­de Haupt­stadt San­ta Cruz de La Pal­ma.

Ein Ausflug der das hiesige Lebensgefühl ganz nahe bringt

AusflugLand­aus­flü­ge für jeden Geschmack, für jede Inter­es­sen­la­ge und auch für jeden Geld­beu­tel. Vie­le Pas­sa­gie­re sind das ers­te Mal auf der Insel. La Pal­ma hat auch für den acht Stun­den Gast etwas zu bie­ten. Gast­freund­schaft, viel Herz und ein ehr­li­cher Umgang ist hier noch eine selbst­ver­ständ­li­che Tugend.

Ein Aus­flug in die his­to­ri­sche Alt­stadt von San­ta Cruz de La Pal­ma führt in der Regel auch durch die Markt­hal­le. Tro­pi­sche Früch­te und unbe­kann­te Gemü­se­ar­ten zu jeder Jah­res­zeit. Alles klein – aber fein.

Eine Kost­pro­ben im Mer­ca­do Muni­ci­pal lässt sich auch kei­ner ent­ge­hen. Ob Que­so Cabra oder schmack­haft zube­rei­te­te Häpp­chen der Yams­wur­zel mit der typi­schen Mojo-Sau­ce. Ein frem­der Geschmack für ein neu­es Genuss­erleb­nis.

AusflugWer sass den schon ein­mal auf dem Thron des Ober­bür­ger­meis­ters der Insel­haupt­stadt? Direkt unter dem stren­gen Bild des spa­ni­schen König Feli­pe!

Ein Erleb­nis der sicher nicht all­täg­li­chen Art im alten Rat­saal aus dem 17. Jahr­hun­dert in San­ta Cruz de La Pal­ma. Oder wer konn­te schon den amtie­ren­den Bür­ger­meis­ter in sei­ner Amts­stu­be per­sön­lich begrü­ßen? Kein unnah­ba­rer oder arro­gan­te Ver­tre­ter der Stadt, son­dern durch­aus ein Mensch mit Herz und Gefühl. Ein Bür­ger­meis­ter der sich nicht scheut und sich die Zeit nimmt eine Grup­pe von Kreuz­fah­rern zu begrü­ßen.

Traditionelles Handwerkskunst erleben

Oder der tie­fe­re Ein­blick in die Arbeit von klei­nen Fami­li­en­be­trie­ben, wie die in einer tra­di­tio­nel­len Zigar­ren-Manu­fak­tur.

Ausflug

Auf Tuch­füh­lung mit den Puro­dre­hern in der Manu­fak­tur Julio in Bre­na Alta. Direk­te Ein­drü­cke und unver­fälsch­te Ein­bli­cke in die Arbeits­welt der Pal­me­ros. In klei­ner Grup­pe und ohne tou­ris­ti­sches Schnick­schnack.

Gut – Auf eige­ne Faust meist nicht zu fin­den. Fotos und Erleb­nis­se stam­men vom Aus­flug „Tra­di­tio­nel­les Kunst­hand­werk: Zigar­ren­rol­len“ von TUI bzw. „Die Insel des Tabaks“ bei AIDA.

AusflugWenn dann noch in einer pri­va­ten Bode­ga (im Aus­flug ein­ge­schlos­sen) auf den schö­nen Tag und La Pal­ma ange­sto­ßen wird – ist die Welt in Ord­nung.

Erleb­nis­rei­che und fro­he Stun­den bei dem auch der Spaß nicht zu kurz kommt, blei­ben ein­fach bes­ser in Erin­ne­rung. Zufrie­de­ne und ver­gnüg­te Gäs­te keh­ren dann am Spät­nach­mit­tag wohl gelaunt auf ihr Mein Schiff oder AIDA zurück.

Auch Aus­flü­ge soll­ten nicht aufs gera­de Wohl ange­gan­gen, son­dern etwas vor­be­rei­tet wer­den. Was erwar­tet mich beim Land­gang? – was soll­te ich sehen? – oder wel­che viel­leicht inter­es­san­ten Tra­di­tio­nen wer­den gera­de hier gepflegt ?

Dazu gibt es für die Kana­ren und Madei­ra mei­nen kom­pak­ten Rat­ge­berKana­ren Kreuz­fahrt – Land­aus­flug“ mit vie­len Tipps, Berich­ten und Vor­schlä­gen.

 





Booking.com

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Sigrun Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sigrun
Gast
Sigrun

Guten Mor­gen, in acht Stun­den kann man viel erle­ben und sehen. Als gro­ßer Fan der Insel habe ich es zwei­mal gemacht und zwar ohne Gru­pe – mit einem äußerst lie­bens­wer­ten Taxi­fah­rer. Beim zwei­ten Mal habe ich ihn ein­fach her­bei­ge­wun­ken, obwohl er mit­ten in der Taxi­rei­he stand, und nicht vor­ne. Es hat sich immer gelohnt. Wir waren so begeis­tert!

Sig­run