Mojo-Sosse der typisch kanarische Dip

Mojo

Ob Fuerte, Mild oder mit vielen Kräutern -

Mojo-SosseMojo hier und Mojo-Sosse dort. Ohne diese Sosse würde bei vie­len Essen und Mahlzeit­en auf La Pal­ma etwas fehlen. Es gibt kaum ein Gericht zu dem nicht die Schale oder das Glas mit dieser Sauce gere­icht wird.

Ob zum Fleisch, Fisch, gebraten­em Ziegen-Käse, Papas arru­gadas (Run­zelka­rtof­feln) oder auf das Bocadil­lo muss es drauf — und meist nicht zu wenig. Auch zum Marinieren von Fleisch oder Geflügel eignet es sich her­vor­ra­gend.

Getrock­nete Papri­ka, sehr viel Knoblauch, Oliv­en- und Pflanzenöl sind die Grundbe­standteile der Mojo-rojo oder auch der milden Mojo-suave. Durch die Zugabe von rot­er scharfe Papri­ka (Chili) entste­ht dann die Mojo-picón oder die Mojo-picante. Der Name lässt es bere­its ver­muten — die etwas schär­fere Ver­sion.

Dann haben wir noch die Mojo-verde. Die grüne Vari­ante schmeckt leicht säuer­lich. Korian­der, Peter­silie, Küm­mel und Essig sind die Bestandteile. Mojo-verde wird gerne zu Queso asa­do — gebraten­em Ziegenkäse oder auch zu Fisch gegessen.

Mojo-Sosse für jeden Geschmack

Jedes Restau­rant das was auf sich hält, stellt seine eigene Mojo-Sauce her. Auch in vie­len Fam­i­lien kommt nur die haus­gemachte Mojo auf den Tisch. Auf den Märk­ten und im Han­del wer­den unter­schiedliche Gebinde ange­boten.  Keine Sosse schmeckt aber wie die andere. Durch pro­bieren muss langsam der eigene Lieblings­geschmack gefun­den wer­den.

Mojo-SosseKleine Gläs­er, große Gläs­er — schlicht oder auch stil­voll ver­packt. Für jeden Geschmack auch optisch etwas.

In den ver­gan­genen Monat­en habe ich ver­schiedene Fotos und Motive zum The­ma auf Pin­ter­est gesam­melt. Hier mal drauf klick­en.

Jede Insel­re­gion und auch jede Nach­barin­sel hat eine lokale Vari­a­tion mit eige­nen Rezepten. So vielfältig die Kanaren so endemisch die Sosse.

Im Nord­west­en von La Pal­ma um Pun­tagor­da wird die Man­del­mo­jo (de almen­dras) hergestellt. Auf El Hier­ro die Mojo con Que­so (mit Käse). Auf La Gomera die Almogrotte (mit gerieben­em Hartkäse). Auch mit Honig oder Azafran kon­nte ich schon testen. Hier noch ein Überblick über die Kanarische Küche.



Kommentar hinterlassen zu "Mojo-Sosse der typisch kanarische Dip"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .