Wie muss ein Kreuzfahrtschiff sein ?

Kreuzfahrtschiff

Modern oder Nostalgisch -

KreuzfahrtschiffGroß oder klein, Klas­se statt Mas­se oder ein Kreuz­fahrt­schiff mit unent­weg­tem Ani­ma­ti­ons­pro­gramm.

Ein Spaß­damp­fer oder ein Schiff bei dem noch selbst Hand ange­legt wer­den muss. Die Kreuz­fahrt­schif­fe sind inzwi­schen so ver­schie­den, dass leicht der Über­blick ver­lo­ren geht. Ob nun mit einem glä­ser­nen Dia­man­ten am Heck wie die MEIN SCHIFF 1, einer Eis­bahn auf der AID­A­per­la, einer 438 Meter Jog­gingstre­cke auf dem Ober­deck (Foto), einer Spiel­bank oder einer Mega-Rut­sche. Ein schwim­men­der Erleb­nis-Park direkt im Hotel auf dem Meer.

Die neu­en und noch grö­ße­ren Luxus­li­ner glei­chen inzwi­schen mit 6000 Pas­sa­gie­ren und mehr, doch schon eher Klein­städ­ten auf hoher See. Gebaut und ange­bo­ten wird das, für das es auch ein Inter­es­se und einen Markt gibt …und die Bran­che boomt.

Wer es ruhi­ger braucht und noch etwas tra­di­tio­nel­le See­fahrt mit einem Kapi­täns­din­ner und Tisch­ser­vice sucht, steigt auf ein klei­ne­res und älte­res Kreuz­fahrt­schiff wie die Alba­tros von Phoe­nix. Die Auf­nah­me ent­stand ges­tern am frü­hen Mor­gen kurz nach dem Ein­lau­fen in den Hafen von San­ta Cruz de La Pal­ma.

Kreuzfahrtschiff

Die Suche nach dem richtigen Kreuzfahrtschiff

Jeder Schiffs­typ hat sei­ne Lieb­ha­ber. Bei zwei Mil­lio­nen Deut­sche die pro Jahr Urlaub auf einem Kreuz­fahrt­schiff machen, soll­te auch für jeden Geschmack etwas dabei sein. Wäh­rend die jün­ge­re Genera­ti­on mehr den anony­men „Fun Ship Typ“ von AIDA, von Dis­ney Crui­se oder die mul­ti­kul­ti Gäs­te­schar von Cos­ta und MSC lie­ben, sucht sich der etwas gesetz­te­re Kreuz­fah­rer ein ruhi­ge­res Schiff aus.

Die TUI Mein Schiff Flot­te, älte­re Herr­schaf­ten ab +65 Jah­ren ger­ne die Alba­tros, Ama­dea oder MS Deutsch­land von Phoe­nix-Rei­sen oder wer viel Stil und Niveau braucht, die MS Euro­pa von Hapag-Lloyd Crui­ses. Dem einen reicht es der Micky Maus die Hand zu schüt­teln, der ande­re Gast wünscht einen Hand­schlag vom Kapi­tän.

Ein­mal AIDA immer AIDA“ oder vom „Mein Schiff Virus“ ange­steckt. Aus­sprü­che die ich immer wie­der höre. Ent­we­der hat der Pas­sa­gier sein pas­sen­des Schiff ent­deckt oder noch kein ande­res Kon­zept aus­pro­biert. Die Wer­be­stra­te­gie mit Kun­den­bin­dung durch die Ree­de­rei scheint zu funk­tio­nie­ren. Es gibt bei jedem Kreuz­fahrt­schiff Vor- und Nach­tei­le. In mei­nen 15 Jah­ren Kreuz­fahrt­be­treu­ung habe ich bestimmt hun­dert Kreuz­fahrt­schif­fe erlebt und mich mit tau­sen­den Gäs­ten unter­hal­ten. So ver­schie­den die Men­schen, so unter­schied­lich auch ihre Ansich­ten. Das Non plus ultra Kreuz­fahrt­schiff gibt es nicht.

 Kreuzfahrtschiff

Vor dem Land­gang von AIDA wird alles start­klar gemacht und der rote Tep­pich aus­ge­rollt

Unter­schied­li­che Kon­zep­te vom rein deutsch­spra­chi­gen Kreuz­fahrt­schif­fen wie AIDA, Mein Schiff oder Phoe­nix bis zum All-Inclu­si­ve Leis­tungs­an­ge­bot. Die Fun-Klas­se lässt sich neben der bereits ein­ge­schlos­se­nen Voll­pen­si­on mit Tisch­ge­tränk alles wei­te­re extra bezah­len. Die Neben­kos­ten kön­nen hier ganz schön zu Buche schla­gen.

TUI Mein Schiff setzt auf das „Pre­mi­um Alles Inklu­siv“ und schließt vie­les (nicht alles) im Rei­se­preis bereits mit ein. Es liegt am Pas­sa­gier, ob er mehr den spar­ta­ni­schen (eine Zubu­chung ist immer mög­lich) oder den beque­me­ren Rund­um­ser­vice aus­wählt.

Ein Kreuzfahrtschiff in der richtigen Preisklasse

Kom­men wir zum Preis. Aus­schlag­ge­bend für den deut­schen Gast ist oft der Geld­beu­tel. AIDA bie­tet z.B. für eine ein­wö­chi­ge Kana­ren Kreuz­fahrt Ange­bo­te unter 500.- Euro ohne Flug an. Bei Mein Schiff beginnt der Ein­stieg bei 695.- Euro. Wel­ches Ange­bot sich nach­her als bes­ser her­aus stellt, liegt am Kon­sum­ver­hal­ten des Kun­den. Rein nach dem Preis eine Kreuz­fahrt zu buchen kann schnell zum Bume­rang wer­den.

Nicht nur das Leben und Schla­fen an Bord, auch das Ziel- und Fahrt­ge­biet muss stim­men und inter­es­sie­ren. Was nützt ein gleich­zei­ti­ger Hafen­auf­ent­halt in Vene­dig oder Dubrov­nik mit 5 oder 6 wei­te­ren Kreuz­fahrt­li­nern. Ein Mas­sen­an­sturm a‚la Bal­ler­mann durch die Gas­sen und Stra­ßen der Alt­stadt. Wer sich ger­ne im Pulk wie eine Amei­se bewe­gen möch­te, ist hier genau rich­tig. Von der Stadt oder der Insel wird aller­dings nicht viel beein­dru­cken­des und schö­nes zu sehen sein oder in ange­neh­mer Erin­ne­rung behal­ten. Auch die noch so adret­te Rei­se­füh­re­rin wird bei man­geln­der Sprach- oder Sach­kennt­nis den Tag nicht ret­ten kön­nen.

Meine Landausflüge_Banner 728 x 90

Vor der Buchung genau prü­fen was im Ange­bots­pa­ket steckt. Wel­che Hafen­städ­te wer­den ange­steu­ert? Wie lan­ge ist die Lie­ge­zeit? Sind die ange­bo­te­nen Aus­flü­ge in deut­scher Spra­che oder nur mit Dol­met­scher? Was gibt es und was möch­te ich unbe­dingt sehen. Viel­leicht vor­her etwas ein­le­sen.

Dann blei­ben noch die klei­nen Kreuz­fahrt­schif­fe wie die Sea Cloud oder Alex­an­der von Hum­boldt II. Groß­seg­ler die nicht nur die Nost­al­gie, son­dern auch die Gedan­ken an die tra­di­tio­nel­le Kreuz­fahrt wach­ru­fen. Mit gera­de mal 40 Pas­sa­gie­ren, die hier Mit­seg­ler genannt wer­den, geht es auf Törn. Kör­per­li­cher Ein­satz und Mit­ar­beit ist gefragt und erwünscht. Wer zum Ein­satz an Deck zu schwach ist, wird ein­fach zum Kar­tof­fel schä­len in die Kom­bü­se abkom­man­diert.

Eine Kreuz­fahrt wie ich mir sie vor­stel­len könn­te. Wenn dann die Rou­te zu den Azo­ren oder zu den Kap­ver­di­schen Inseln ansteht, wür­de ich sofort auf­stei­gen.

So hat jeder sei­ne eige­ne Vor­stel­lung von einer Kreuz­fahrt auf sei­nem Traum­schiff.



Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei