Strandfeeling auf Fuerte im Juli 2020

Strandbar

Wie soll da Spaß und Strandfeeling aufkommen -

Auch jetzt, nach­dem die gan­ze Welt Fuer­te­ven­tu­ra wie­der besu­chen könn­te, gibt es kein Strand­fee­ling. Wie soll auch Beach­club Stim­mung oder eine Gefühls­auf­wal­lung das Adre­na­lin in die Blut­bahn treibt auf­kom­men, wenn mehr der Robin­son Cru­soe Instinkt über­wiegt.

Leuchtturm - Strandfeeling

Leucht­turm an der Playa del Mator­ral in Jan­dia

Kei­ne Gäs­te weit und breit an einem der schöns­ten und ein­la­dens­ten Bade­strän­de in Mor­ro Jable auf der süd­li­chen Halb­in­sel Jan­dia auf Fuer­te­ven­tu­ra.

Seit dem 1. Juli sind in Spa­ni­en die Coro­na Schran­ken gefal­len. Aus­län­di­sche Tou­ris­ten kön­nen wie­der unter den neu gel­ten­den Ein­schrän­kun­gen hier ihren Urlaub ver­brin­gen.

Abstands­re­geln, Gesichts­mas­ke und kle­ben­de Des­in­fek­ti­ons­sprays, Tem­pe­ra­tur­mes­sung und bil­li­ge Plas­tik­hand­schu­he sind die Attri­bu­te die jeder Super­markt- oder Laden­be­su­cher ein­hal­ten muss.

Der Spaß­fak­tor und die Lust am Ein­kau­fen kann so schnell ver­ge­hen. Vie­len poten­zi­el­len Gäs­ten sind die Auf­la­gen ein­fach leid und sie ver­zich­ten gleich ganz auf ihren Urlaub. Auch ist das Risi­ko wäh­rend des Urlaubs den Coro­na-Virus ein­zu­fan­gen und in einer Qua­ran­tä­ne zu lan­den sind nicht kal­ku­lier­bar.

Sandstrand

Viel Platz um ein gan­zes Buch in den Sand zu schrei­ben in Mor­ro Jable

Was soll der schöns­te Strand und viel­leicht ein gutes Hotel, wenn die Trot­toirs (Geh­stei­ge) erst über­haupt nicht her­un­ter­ge­klappt wer­den. Mit fünf wei­te­ren Gäs­ten den gro­ßen Spei­se­saal tei­len kommt mehr einem Geis­ter­ka­bi­nett als einem Din­ner gleich. Zumin­dest wer­den so die Abstän­de Coro­na-gerecht ein­ge­hal­ten.

Vie­le Geschäf­te, Bars und Restau­rants sind geschlos­sen und es ist schwer sein Geld los­zu­wer­den. Die Suche nach einem ein­fa­chen Sou­ve­nir­la­den kann schon zeit­auf­wän­dig wer­den. Schnell mal hier oder da einen Kaf­fee oder ein Cer­ve­za zu trin­ken, gelingt nur mit vor­he­ri­ger Pla­nung.

Der Mensch ist doch ein soziales Wesen

Wandbild und Boot

Gemal­te Illu­si­on und höl­zer­ne Rea­li­tät. Schö­ne Kom­bi­na­ti­on gese­hen in El Tos­ton im Nord­wes­ten

Die gren­zen­lo­se Frei­heit ohne Mit­men­schen und ohne Strand­fee­ling wird nur den wenigs­ten Gäs­ten auf Dau­er Spaß machen. Selbst Ein­zel­gän­gern, zu denen ich mich rech­ne, ist das irgend­wann zu blö­de. Für eine Stim­mung wie auf dem Cemen­te­rio (dt. Fried­hof) brau­che ich nicht in Urlaub und blei­be dann doch lie­ber Zuhau­se.

Aber wir haben noch eini­ges auf Fuer­te­ven­tu­ra in Pla­nung, das wir Abar­bei­ten wol­len. Lan­ge­wei­le kommt so erst gar nicht auf.

Was hat­te ich am 1. März 2020 „Frem­den­ver­kehr könn­te um 30 Pro­zent ein­bre­chen“ geschrie­ben. Damals sehr Nega­tiv und aus heu­ti­ger Sicht …



Wetteraussichten für La Palma

2 Kommentare zu "Strandfeeling auf Fuerte im Juli 2020"

  1. Karl Brenner | 4. Juli 2020 um 18:37 | Antworten

    Habe nicht viel Rei­se­lust die­ses Jahr, tut mir leid!

    Für Län­der, die stark am Tou­ris­mus­ge­schäft hän­gen, könn­te es dra­ma­ti­scher wer­den als nach der Finanz­kri­se. Über die Lage in Por­tu­gal und Spa­ni­en, wenn die Tou­ris­ten weg­blei­ben …

    https://www.heise.de/tp/features/Corona-Tourismussaison-springt-nicht-an-Arbeitslosigkeit-steigt-4836049.html?view=print

  2. sonja12@hotmail.com | 25. Juli 2020 um 14:54 | Antworten

    Wir rei­sen nach Fuer­te­ven­tu­ra. Coro­na kann man ueber­all bekom­men und die meis­ten Men­schen fal­len gar nicht in die Risi­ko­grup­pe.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.