Stromnachfrage auf La Palma, El Hierro und Lanzarote gestiegen

Kraftwerk - Stromnachfrage

Erneuerbare Energien decken nur 19,49 % der Stromnachfrage -

Die Strom­nach­fra­ge auf den Kana­ri­schen Inseln stieg im Jahr 2023 im Ver­gleich zu 2022 um 2,4 Pro­zent. Die Inseln El Hier­ro als Spit­zen­rei­ter mit einem Plus von 6,2 Pro­zent, Lan­za­ro­te mit einem Plus von 5,3 Pro­zent und La Pal­ma mit einem Plus von 4,2 Pro­zent.

Rege­ne­ra­ti­ve Ener­gien im kana­ri­schen Strom­sys­tem deck­te im Jahr 2023 –  19,49 % des Bedarfs. Wobei die Inseln El Hier­ro (34,9 %) und Gran Cana­ria (23,1 %) über dem Durch­schnitt des Archi­pels lagen, berich­tet der Strom­ver­sor­ger Endesa.

Der Gesamt­strom­be­darf lag nach Anga­ben von Ende­sa bei 8.753.564 MWh (Mega­watt­stun­den), wäh­rend er im Jahr 2022 – 8.544.462 MWh erreich­te, was die Über­win­dung der unge­wöhn­li­chen Zah­len wäh­rend der Covid-Pan­de­mie fes­tigt und einen Ein­blick in das erstar­ke Wirt­schafts­wachs­tum gibt.

La Palma verbraucht mehr Strom und setzt weiter auf Erdöl

Auf der Insel­ebe­ne sind die über dem Durch­schnitt der Kana­ri­schen Inseln lie­gen­den Zuwäch­se auf El Hier­ro zu ver­zeich­nen, wo der Anstieg bei einem Bedarf von 50.227 MWh 6,2 % erreicht. Den zwei­ten Platz belegt Lan­za­ro­te, das einen Bedarf von 872.065 MWh erreich­te, was einem Wachs­tum von 5,3 % ent­spricht. Deut­lich über dem Durch­schnitt lagen auch die Inseln La Pal­ma, nach­dem nach dem Aus­bruch des Tajo­gai­te-Vul­kans wie­der Nor­ma­li­tät ein­ge­kehrt war, mit einem Bedarf von 248.932 MWh und einem Anstieg von 4,2 % sowie Fuer­te­ven­tura mit 674.735 MWh und einem Anstieg von 3 %.

Ledig­lich die Insel La Gome­ra war mit einer Nach­fra­ge von 66.594 MWh und einem Nach­fra­ge­rück­gang von 3,7 % die ein­zi­ge Insel, die ein nega­ti­ves Wachs­tum verzeichnete.

Die bevöl­ke­rungs­reichs­ten Inseln der Kana­ri­schen Inseln, Tene­rif­fa und Gran Cana­ria, ver­zeich­ne­ten eben­falls Zuwäch­se. Die ers­te hat­te einen Bedarf von 3.509.920 MWh und einen Anstieg von 2,6 %, also zwei Zehn­tel über dem Durch­schnitt der Kana­ri­schen Inseln. Wäh­rend Gran Cana­ria mit einem Strom­be­darf von 3.331.091 MWh einen Anstieg von 1,4 % verzeichnete.

Die Ver­tei­lung die­ses Anstiegs der Nach­fra­ge nach Elek­tri­zi­tät nach Pro­vin­zen zeigt, dass er in Gran Cana­ria 2,3 % betrug, was 108.173 MWh mehr im Ver­gleich zu 2022 ent­spricht, wäh­rend er in San­ta Cruz de Tene­rif­fa 2,6 % beträgt, was einem Anstieg von 100.929 MWh gegen­über 2022 entspricht.

Regenerative Energie

Bei den erneu­er­ba­ren Ener­gien lag die durch­schnitt­li­che Abde­ckung im Jahr 2023 bei 19,5 %, ver­gli­chen mit 20,1 % im Jahr 2022. Also ein leich­ter Rück­gang. Die Inseln El Hier­ro (34,9 %) und Gran Cana­ria (23,1 %) lagen über dem regio­na­len Durch­schnitt. Das ist im Fall El Hier­ro vor allem dem Goro­na-Pro­jekt zu verdanken.

Wasserspeicher - Stromnachfrage

Was­ser­spei­cher des Goro­na-Pro­jekt bei Val­ver­de auf El Hierro

Ganz nah an den Zah­len der Kana­ri­schen Inseln lie­gen Tene­rif­fa (19,5 %) und Fuer­te­ven­tura (18,6 %). Im ande­ren Extrem lie­gen Lan­za­ro­te (8,7 %), La Pal­ma (7,4 %) und La Gome­ra (7,3 %) mit einem gerin­ge­ren Anteil erneu­er­ba­rer Ener­gien bei der Deckung des Inselbedarfs.

La Pal­ma ist fast Schluss­licht bei rege­ne­ra­ti­ver Ener­gie, obwohl die Insel bes­te Vor­aus­set­zun­gen für Solar, Wind oder Geo­ther­mie hat. Es liegt nicht am Geld, son­dern am Wil­len der Macher, die lei­der bis heu­te noch nicht die Dring­lich­keit und Unab­hän­gig­keit von fos­si­len Brenn­stof­fen erkannt haben.

Wetteraussichten La Palma



Kanaren Küche

Einfaches Rezept für leckere Knoblauchgarnelen

Einfaches Rezept für leckere Knoblauchgarnelen

Knob­lauch­gar­ne­len per­fekt als Vor­spei­se oder Haupt­ge­richt – Knob­lauch­gar­ne­len sind eine köst­li­che und belieb­te Spei­se, die aus Gar­ne­len zube­rei­tet wird, die in einer wür­zi­gen Knob­lauch­so­ße gekocht oder gebra­ten wer­den. Die Gar­ne­len wer­den oft geschält und ent­darmt, bevor […]

2 Kommentare zu "Stromnachfrage auf La Palma, El Hierro und Lanzarote gestiegen"

  1. Inter­es­sant.
    Zeigt das Foto oben das Kraft­werk von La Pal­ma? Von wann ist das? Wirkt erschre­ckend, wie aus der Zeit gefal­len, 60er Jah­re oder so.

    • Das Die­sel­kraft­werk steht gegen­über dem Hafen von San­ta Cruz de La Pal­ma. So sieht es heu­te aus, wobei das Foto schon eini­ge Jah­re alt ist. Oft mit viel und noch mehr Qualm, was bei den ankom­men­den Pas­sa­gie­ren der Kreuz­fahrt­schif­fe gleich den rich­ti­gen Ein­druck hin­ter­lässt. Oft wur­de ich gefragt, was ist das denn? Unser neu­er simu­lier­ter Vul­kan – mei­ne ers­te Ant­wort zu die­ser Dreckschleuder.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Entdecke mehr von La Palma NEWS

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading