Kreuzfahrtsüchtig: Einmal Kreuzfahrt- immer Kreuzfahrt

Kreuzfahrtsüchtig

Warum gehen viele Urlauber auf eine Kreuzfahrt?

Das Ver­lan­gen nach Meer, nach Atlantik, nach einem Schiff, nach ein­er Kreuz­fahrt, nach Wärme und Sonne — ist dieser Zeitgenosse schon Kreuz­fahrt­süchtig?

Das ist bere­its meine 8. Kreuz­fahrt und ich will immer mehr. Die näch­ste Kreuz­fahrt ist bere­its gebucht” diese Sätze höre ich immer wieder.

Sucht ist eine weit ver­bre­it­ete und ern­stzunehmende Krankheit, die für den Betrof­fe­nen oft weit reichende Fol­gen hat. So wird das Sucht-Symp­tom in der Medi­zin beschrieben. Auch der Kreuz­fahrt­süchtige hat das Ver­lan­gen nach einem bes­timmten Erleb­niszu­s­tand. Allerd­ings ist sein Ver­lan­gen nicht von Dro­gen oder Stof­fen abhängig. Es sind die sinnlichen Reize und die Fasz­i­na­tion ein­er Kreuz­fahrt.

KreuzfahrtsüchtigSüchtig nach Ferne, nach Inseln, die man son­st nie besuchen würde, nach Spaß, Musik und guter Laune. Allein schon das Erre­ichen viel­er Ziel­ge­bi­ete in nur weni­gen Tagen, ver­schiedene Städte und Inseln zu erkun­den ohne den ganzen Urlaub dort ver­brin­gen zu müssen.

Keine Hotel- oder Zim­mer­suche, son­dern die Suite immer im näch­sten Hafen. Keine Kof­fer ein- und aus­pack­en und abends doch wieder zurück in den traut­en Kabi­nen­wän­den. Das kann schon Kreuz­fahrt­süchtig machen.

Aber es geht noch weit­er. Leck­eres Essen, gepflegte Getränke und den ganzen Kom­fort und feinen Ser­vice genießen. Umsorgt sein. Am Abend auf dem Balkon oder an Deck die Gis­chtkro­nen beobacht­en und die kleinen Wellen gegen die Bor­d­wand plätsch­ern hören. Dem Rauschen des Meeres lauschen und die Brise des Windes fühlen.

Der beson­dere Geruch der Seeluft, ein Hauch von Frei­heit und “Weit­er Welt” spüren und ent­fer­nt von allem All­t­ag zu sein. Am Him­mel den Mond und die Sterne beobacht­en und dann in den Schlaf wiegen lassen — auch das macht Kreuz­fahrt­süchtig.

Kreuzfahrtsüchtig

Kreuzfahrtsüchtig oder vom Virus befallen?

Und am näch­sten Tag neues Land und wieder neue Aben­teuer erleben. Das ist Roman­tik pur und ich denke die Sucht­fak­toren sind klar erkennbar. Wer ein­mal davon gekostet hat, will mehr davon — immer mehr.

Vom Virus befall­en — vom Kreuz­fahrt-Virus. Wie eine Epi­demie wer­den immer mehr Men­schen angesteckt. Das ist die neue und mod­erne Art zu Reisen. Mit der Roman­tik an Bord wird es natür­lich bei immer größeren Schif­f­en und mehr Mitreisenden kon­tinuier­lich schwieriger. Aber auch hier gibt es immer noch Eck­en und Winkel zum Entspan­nen.

Ob Faulen­zen,  Par­ty, Dis­co oder Bar — jed­er find­et je nach Lust und Laune sein High­light. Nicht nur das Meer oder Annehm­lichkeit­en an Bord, son­dern die anges­teuerten Städte und Län­der mit ihrer Kul­tur, den Sehenswürdigkeit­en, Naturschaus­piele, Vulka­ne oder hohe Gipfel set­zen ein­er Kreuz­fahrt die Kro­ne auf. Spätestens wenn es am Mor­gen von Bord geht zer­streuen sich die Massen. Es muss ja nicht die näch­ste zu Fuß erre­ich­bare Stadt oder der gegenüber­liegende Strand sein.

KreuzfahrtsüchtigErst im Hin­ter­land und einige Kilo­me­ter vom Liege­platz des Kreuz­fahrtschiffes ent­fer­nt ist die typ­is­che Atmo­sphäre der Insel zu erleben. So ist das auch auf den Kanarischen Inseln. Ein ander­er Duft, die Ruhe und Gelassen­heit, eine andere Land­schaft oder die Leben­sart sein­er Bewohn­er erleben.

Jed­er Insel hat ihren eige­nen Charak­ter (Foto El Hier­ro) . Von der trock­e­nen Sand­wüste Fuerteven­turas bis in den feucht­en Nebel­wald von La Gomera oder La Pal­ma sind es ger­ade ein­mal 200 Kilo­me­ter und doch Wel­ten die diese Inseln unter­schei­den.

Ob du dir in den Dünen von Cor­rale­jo die Sand­körn­er um die Nase pfeifen lässt, mit offen­em Mund vor einem Mon­u­ment von César Man­rique stehst, in 3718 Meter Höhe auf dem Tei­de den Fern­blick genießt oder verk­lärt durch den grü­nen Dschun­gel von Los Tilos stapf­st. Alles zu erleben in weni­gen Tagen auf ein­er Kanaren Kreuz­fahrt.

Nur musst du wis­sen wo es auf der entsprechen­den Insel am besten jet­zt hinge­ht. Nor­den, Süden oder durch die Mitte. Ob im organ­isierten Grup­pe­naus­flug oder lieber auf eigene Faust. Doch dazu in Kürze mehr …

 



1 Kommentar zu "Kreuzfahrtsüchtig: Einmal Kreuzfahrt- immer Kreuzfahrt"

  1. Ger­ade gele­sen http://mobile2.bazonline.ch/articles/5965cce9ab5c373d5b000001 in der Basler Zeitung — genau das Gegen­stück zu einem Kreuz­fahrt-Enthu­si­as­ten. Der wäre bess­er daheim geblieben und hätte sich das Geld für einen Wohnz­im­mer Mas­sage-Ses­sel plus ein Paar Flipflops von Peche Plat­inum mit Riemen aus Krokodilled­er leis­ten sollen.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .