Zwergentanz auf La Palma

Zwergentanz

Zwergentanz – ein Höhepunkt der Bajada.

NEWS: 10.06.2015 – 17.28 Uhr – Freude und Tragik liegen oft eng bei einander. Heute Morgen wurde eine Verkäuferin eines Geschäftes in Santa Cruz de La Palma von ihrem Expartner mit Benzin übergossen und angezündet. Sie verstarb am Nachmittag im Inselhospital. Alle Bajada Veranstaltungen für heute sind abgesagt und auf Samstag verlegt worden.

 

ZwergentanzKein Zwergenaufstand und auch keine Kinderei ist der Zwergentanz auf La Palma.

Der Danza de los Enanos – wie er hier heißt, ist eine todernste Sache. Nur alle 5 Jahre auf der Bajada, die im Augenblick auf der Insel stattfindet, tanzen die Zwerge.

Sieben Vorstellungen gab es gestern Abend im Hafengelände für zahlende Gäste. Eine Veranstaltung von ca. 45 Minuten kostet auf den billigsten hinteren Reihen immerhin 20 Euro pro Kopf. Bei einer Sitzplatzkapazität für 2500 Gäste haben nach Adam Riese 17.500 Gäste die Vorstellungen besucht. Alle Karten waren ausverkauft.

ZwergentanzAnschließend gab es noch gegen 6.00 Uhr heute Morgen eine Gratisvorstellung (Fotos) in den Straßen von Santa Cruz de La Palma. Unzählige Menschen haben die ganze Nacht in den Straßen der Hauptstadt ausgeharrt um ihre Enanos zu sehen. Mit Klappstühlen, Kühltaschen, Decken und Schlafsäcken kamen gegen Mitternacht die ersten Besucher um es sich in der O`Dally und den Nebenstraßen bequem zu machen.

Mit Kind und Kegel – meist ganze Familienclans – veranstalteten hier gemeinsam eine Art Open-Air Camping bei 22°C Nachttemperatur im Herzen der Hauptstadt. Tradition, das muss sein – seit 5 Jahren freuen wir uns auf diese Nacht – so die Meinung vieler Gäste.

Es ist eine typische Eigenart der Palmeros, die ganze Nacht lautstark mit ihren Kindern zu feiern. Wer müde ist, legt sich auf den Boden und schläft. Jugendschutz oder Ruhestörung ist hier auf der Insel kein Thema. Trotz der starken Polizeipräsenz (wir haben vier unterschiedliche Polizeieinheiten) wird das toleriert, akzeptiert und für normal erachtet

Um 6.00 Uhr kurz vor Sonnenaufgang war es dann auch so weit. Der Zwergentanz in Santa Cruz konnte beginnen. Mit Böllern und Feuerwerk und kräftigem Applaus und Gejohle tanzten die Zwerge durch die Straßen. Nicht mehr ganz nach einstudiertem Programm, aber belustigend und soweit die Füße noch konnten. Es war quasi die 8. Aufführung in dieser Nacht und da wird auch ein Zwerg langsam lahm.

Was steckt hinter dem Zwergentanz

Bleibt noch das Rätsel um die Enanos zu lösen:

24 dieser Enanos gibt es leibhaftig. Darunter stecken würdige Bürger der Inselhauptstadt, die nur alle 5 Jahre zur größten Inselfiesta, der Bajada de la Virgen de las Nieves (Inseljungfrau), in dieses Kostüm schlüpfen dürfen. Durch den übergroßen Napoleon Dreizack mit Sehschlitzen, die hölzerne Gesichtsmaske wird an der Brust angebracht, erscheinen auch normal gewachsene Träger als Zwerg. Nach einer eigens im Jahre 1925 kombinierten Polka gibt es auf der Bajada den „La Danza de Enanos“ den Zwergentanz.
Dieser Brauch wurde schon im Jahre 1833 erwähnt und 1905 durch Miguel Salazar als Persiflage (Verarschung) auf Napoleon und die Franzosen modernisiert. Seit dem verwandeln sich während der Bajada die Palmeros in kleine Bonapartes.“ – kleiner Auszug aus meinem neuen Buch: La Palma – Rätselhafte Insel

Im Grunde hat der Enano und der Zwergentanz mit der Bajada überhaupt nichts zu tun. Im letzten Jahrhundert kam er als Begleitprogramm zur Bajada. Immer mehr Begeisterung und Besucher hat den Zwergentanz inzwischen zu einem Höhepunkt der eigentlich christlichen Bajada werden lassen. Der Enano ist inzwischen auch zum Markenzeichen für die Hauptstadt geworden und als Figur rechtlich geschützt.

… und wer nicht bis zur nächsten Bajada im Jahre 2020 warten möchte, hat am 18. Juni 2015 noch einmal bei der Zweitauflage des Zwergentanzes die Möglichkeit. Der Kartenvorverkauf beginnt in den nächsten Tagen. Ob es allerdings wieder ein gratis Schaulaufen in Santa Cruz geben wird, steht noch nicht fest.

Kommentar hinterlassen zu "Zwergentanz auf La Palma"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*