Seltener SOLRAYO Haifisch beobachtet

Haifisch Sichtung vor El Hierro -

Meist sind es Taucher die auf Tuchfühlung mit einem Haifisch kommen. In allen Weltmeeren, also auch im Atlantik um die Kanaren sind Haie unterwegs. Obwohl es in den Kanarischen Gewässern rund 55 Haiarten gibt, kommen sie nur selten in Küstennähe. Beobachtungen oder gar Fotos sind nur dann und wann möglich.

Präparierter HaifischDie Angst vor diesem Raubfisch ist unbegründet. Aufregende Spielfilme von mordlustigen Monsterfischen haben die Angst zusätzlich geschürt. Der "Weiße Hai" von Steven Spielberg gleich in mehreren Folgen als Horror Thriller bleibt nur ein fantastischer Film.

Natürlich möchte niemand in das Rasiermesser scharfe Gebiss eines Hais geraten. Gleich mehrere ständig nachwachsende Zahnreihen gruppieren sich hinter einander. In einem Hai Leben können das so bis zu 30.000 Zähne sein.

Lieber ist mir auch der präparierte Haifisch Kopf an der Wand. Wie hier im Inselmuseum von Santa Cruz de La Palma zu bewundern.

Auf den Kanaren sind bisher nur sehr wenig Haifisch Beobachtungen und Angriffe auf Menschen bekannt geworden. Es war ein riesiger Walhai von 16 Meter Länge im Süden bei Fuencaliente auf La Palma und ein Haiangriff vor der Küste von Gran Canaria, die in den letzten Jahren für Schlagzeilen sorgten.

Seltener SOLRAYO-Hai vor La Restinga

Erst vor wenigen Tagen hatte einer Gruppe von Tauchern der Tauchschule Buceo El Bajón gleich drei Exemplare dieser seltenen Haiart vor ihren Augen. In den flachen Gewässern im Mar de Las Calmas vor dem Fischerort La Restinga im Süden von El Hierro tauchten ein Männchen und zwei schwangere weibliche SOLRAYO-Haie auf.

Schildzahnhai

Der SOLRAYO-Hai wird auch Schildzahnhai genannt und  lebt an den Kontinentalsockeln im Atlantik, im Pazifik, im Indischen Ozean und im gesamten Mittelmeer in Tiefen von 10 bis 530 Metern. In flachen Gewässern ist diese Art bisher nur vor El Hierro beobachtet worden.

Das Mar de Las Calmas ist ein besonders nahrhaftes Meeresgebiet in dem sich im Jahre 2011 der letzte Kanarische Vulkanausbruch ereignete. Siehe dazu Beitrag Eldiscreto, heutiger Name Tagoro.

Bereits vor Jahren gab es entsprechende Beobachtungen. Es war immer ein Rudel mit trächtigen Weibchen. Was vermuten lässt, dass die Haie die Gewässer aufsuchen, um ihre Jungtiere zu gebären. Sie bekommen pro Wurf zwei Junge, die bei der Geburt schon einen Meter lang sind.

Video der Haifisch Begegnung von Buceo El Bajón

https://www.facebook.com/buceoelbajon/videos/346952789523705/UzpfSTEwMDAxMzM2OTY2NjM2OTpWSzoyMjUzODk0NDQ0OTI1NTM2/?multi_permalinks=2254274118220902%2C2254269214888059%2C2253894444925536%2C2253243418323972%2C2251927038455610¬if_id=1563134386478046¬if_t=group_activity

 



Wetteraussichten für La Palma

Kommentar hinterlassen zu "Seltener SOLRAYO Haifisch beobachtet"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.