Merkwürdige Felskammern aus der Neuzeit

Große Höhlen mit hohen Hallen – Teil 9 -

Auf der Fahrt durch den Nor­den von La Pal­ma lie­gen direkt an der LP‑1 Fels­kam­mern. In Höhe von Gal­le­gos ste­chen sie sofort ins Auge. Auf­grund ihres Aus­ma­ßes mit Scheu­nen­tor gro­ßen Ein­gän­gen sind sie von der Stra­ße aus nicht zu über­se­hen.

Ein­ge­mei­ßelt in den roten Fels wer­fen die­se von Men­schen­hand geschaf­fe­nen Gebil­de Fra­gen auf. Auf unse­rer Som­mer­tour 2019 wol­len wir die­se Höh­len etwas näher unter­su­chen.

Höhlen - Felskammern

Schon der ers­te Blick und die Lage zeigt, dass es sich um kei­ne vor­zeit­li­chen Guan­chen Höh­len han­deln kann. Die kom­plet­te Fels­front wur­de mecha­nisch abge­tra­gen und dann erst die Fels­kam­mern in den Berg gemei­ßelt. Spu­ren von Werk­zeu­gen oder sogar einer Bag­ger­schau­fel sind auf dem Foto an der mitt­le­ren Säu­le deut­lich zu erken­nen.

Wofür wurden die Felskammern errichtet?

HöhleEs dürf­te sich um ein Bau­werk aus den 1950er Jah­ren han­deln, als die davor lie­gen­de Nord­stra­ße gebaut wur­de.

Im Innern öff­nen sich gro­ße Hal­len in die locker ein Bus oder Last­kraft­wa­gen passt. Mit Schät­zungs­wei­se 6 Meter Decken­hö­he sind eini­ge Kam­mern ver­win­kelt und bis zu drei­mal grö­ßer als die­se hier auf dem Foto.

Das rote Lava­ge­stein ist weich und zer­fällt beim Abtra­gen in klei­ne Picon-Bro­cken. Mate­ri­al das für den Stras­sen­bau benö­tigt wur­de.

War­um erst das Bau­ma­te­ri­al von weit her­schaf­fen, wenn es bereits vor Ort vor­han­den ist. Noch heu­te wird beim Bau der Süd­stra­ße um Fuen­ca­li­en­te abge­tra­ge­ner Fels an Ort und Stel­le zer­klei­nert und zum Mau­er­bau oder als Schot­ter ein­ge­setzt.

Die ent­stan­de­nen Kam­mern dien­ten anschlie­ßend als Lager­raum und Abstell­platz. Erin­nern kann ich mich, dass vor lan­gen Jah­ren noch alte Last­wa­gen dort abge­stellt waren. Ver­ros­te­te Über­res­te fin­den sich heu­te vor den Höh­len im hohen Gestrüpp.

Durchblick

Pri­ma Aus­blick aus den Fels­kam­mern. Davor genü­gend Platz für einen Park­platz und die Stra­ße ver­läuft direkt neben­an. Fast zu per­fekt um dar­aus nicht ein attrak­ti­ves Fleck­chen zu machen. Anschei­nend nicht nur mei­ne Gedan­ken.

Auf dem Vor­platz gibt es eine Was­ser­lei­tung und einen Strom­an­schluss. Bei­des noch im Boden ver­senkt, aber es wur­de bereits dar­an gedacht. Ein Rast­platz oder ein klei­nes Refu­gi­um lie­ße sich gut gestal­ten. Es stellt sich natür­lich auch hier wie­der die Fra­ge für wen? Kaum Tou­ris­ten und nur weni­ge Men­schen, die es auch nut­zen wür­den.



Wetteraussichten für La Palma

Kommentar hinterlassen zu "Merkwürdige Felskammern aus der Neuzeit"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.