Erste Kanaren Kreuzfahrt ab 5. November

Mein Schiff 2 - Erste Kanaren Kreuzfahrt

TUI und Hapag Lloyd erhalten Genehmigung -

Mein Schiff II und Euro­pa II könn­ten die Kreuz­fahrt­schif­fe sein, die ihre ers­te Kana­ren Kreuz­fahrt ab dem 5. Novem­ber 2020 wie­der star­ten kön­nen. Seit Mit­te März 2020 waren wegen der Coro­na Kri­se alle kana­ri­schen Häfen geschlos­sen.

Hafen von La Palma - Erste Kanaren Kreuzfahrt

Die Regie­rung der Kana­ri­schen Inseln hat ab dem 5. Novem­ber meh­re­re Schiff­fahrts­un­ter­neh­men ermäch­tigt, Kreuz­fahr­ten zwi­schen den Häfen des Archi­pels durch­zu­füh­ren, sobald sich die Unter­neh­men zur Ein­hal­tung des stren­gen Hygie­ne­pro­to­kolls ver­pflich­tet haben, das von den Abtei­lun­gen für öffent­li­che Arbei­ten, Ver­kehr und Woh­nungs­we­sen ver­ein­bart wur­de und das der Gesund­heit dient, um die Sicher­heit von Tou­ris­ten und Anwoh­nern zu gewähr­leis­ten.

Die Unter­neh­men TUI Crui­ses und Hapag Lloyd Crui­ses haben als ers­te die­se Geneh­mi­gung erhal­ten, nach­dem bei­de durch eine ver­ant­wor­tungs­vol­le Erklä­rung die voll­stän­di­ge Ein­hal­tung des von den regio­na­len Behör­den fest­ge­leg­ten Gesund­heits­pro­to­kolls ange­nom­men hat­ten. Auch La Pal­ma und La Gome­ra sol­len ange­steu­ert wer­den.

Von AIDA Crui­ses schei­nen noch Unter­la­gen zu feh­len. Ins­ge­samt sei­en von fünf Kreuz­fahrt­kon­zer­nen ent­spre­chen­de Anträ­ge ein­ge­gan­gen.

AIDA Kreuzfahrtschiff - Erste Kanaren Kreuzfahrt

Erste Kanaren Kreuzfahrt kann nur zu folgenden Bedingungen starten

Die Ree­de­rei­en müs­sen eine Ver­si­che­rungs­po­li­ce vor­le­gen, die alle mög­li­che Vor­fäl­le im Zusam­men­hang mit COVID-19 bei den Pas­sa­gie­ren wäh­rend ihres Betriebs auf den Kana­ri­schen Inseln ver­si­che­rungs­tech­nisch abdeckt.

Mein Schiff 2Es müs­sen Ver­ein­ba­run­gen mit Kran­ken­häu­sern und Hotels auf jeder der Inseln abge­schlos­sen sein, falls wegen einer Qua­ran­tä­ne eva­ku­iert wer­den muss, zusätz­lich zu einem spe­zi­el­len Hygie­ne­plan für Schif­fe und der Ein­stel­lung von aus­ge­bil­de­tem Gesund­heits­per­so­nal an Bord.

Bei­de Minis­te­ri­en einig­ten sich dar­auf, ein Pro­to­koll zu erstel­len, das alle gesund­heit­li­chen Anfor­de­run­gen im Zusam­men­hang mit der durch COVID-19 ver­ur­sach­ten Kri­se garan­tiert, da die­se Art des Tou­ris­mus auf­grund der wirt­schaft­li­chen Akti­vi­tät auf dem Archi­pel unbe­dingt wie­der­her­ge­stellt wer­den muss.

Die Kreuz­fahrt­schif­fe dür­fen nur zu 60 bzw. 70 Pro­zent ihrer Kapa­zi­tät Pas­sa­gie­re beför­dern.

Eine wei­te­re von der Regie­rung der Kana­ri­schen Inseln fest­ge­leg­te Kon­troll­maß­nah­me besteht dar­in, die Ree­de­rei­en zu ver­pflich­ten, alle Rei­sen­den vor ihrer Ankunft auf den Kana­ri­schen Inseln zu unter­su­chen. Dies ist ein dia­gnos­ti­scher Test (PCR oder sero­lo­gi­scher Test), der zeigt, dass sie auf Coro­na­vi­rus nega­tiv sind.

Dar­über hin­aus müs­sen Kreuz­fahrt­pas­sa­gie­re ein For­mu­lar aus­fül­len, das alle ihre Bewe­gun­gen in den letz­ten 15 Tagen vor ihrer Ankunft auf den Kana­ri­schen Inseln ent­hält, um sie im Fal­le eines Vor­falls zu über­wa­chen und zu bestä­ti­gen, ob sie Kon­takt zu Per­so­nen hat­ten, die posi­tiv auf Coro­na­vi­rus sind, oder ob sie selbst kürz­lich bei einem dia­gnos­ti­schen Test posi­tiv getes­tet wur­den.

Die ers­ten Schif­fe, die zwi­schen den Inseln kreu­zen, sind die Mein Schiff II von TUI von Las Pal­mas auf Gran Cana­ria und die Euro­pa II von Hapag Lloyd von San­ta Cruz de Tene­ri­fe aus.

Landgänge nur in organisierten Gruppen möglich

Indi­vi­du­el­le Land­gän­ge sind nicht gestat­tet. Nur von der Ree­de­rei orga­ni­sier­te begrenz­te Land­aus­flü­ge in klei­nen Grup­pen sind mög­lich. Der direk­te Kon­takt mit der Insel­be­völ­ke­rung soll ver­mie­den wer­den.

Kana­ren Kreuz­fahrt: Land­aus­flü­ge: Land­aus­flug

Die­se Aus­flü­ge wer­den kos­ten­pflich­tig sein und unter Ein­hal­tung aller hygie­ni­schen Maß­nah­men zu aus­ge­wähl­ten Zie­len erfol­gen. Genau­es dazu ist noch nicht bekannt. Mehr auf der Kreuz­fahrt Sei­te.



Wetteraussichten für La Palma

3 Kommentare zu "Erste Kanaren Kreuzfahrt ab 5. November"

  1. Sabine Woitschikowski | 19. Oktober 2020 um 9:07 | Antworten

    An alle Men­schen, die gesund auf den Kana­ren leben und urlau­ben möch­ten!
    Lasst bit­te die Schif­fe 3–4 Wochen auf offe­ner See ohne Kon­takt zum Land kreu­zen und über­prüft dann den Gesund­heits­zu­stand aller Kreuz­fah­rer bevor ihr auch nur einen Pas­sa­gier an Land lasst.

    • ???? Und wo und wie kön­nen die Schiffs­pas­sa­gie­re die Gesund­heits­zu­stand alle Kana­ri­sche Insel­be­woh­ner sehen, bevor sie an Land gehen? Oder Ihr auf die Kana­ren seid von der Lie­ber Gott geschützt von alle Krank­hei­ten und Infek­tio­nen? Wen das so ist, denn brauchst du kei­ne Angst zu haben!

  2. Auf den Kana­ren gibt es zur­zeit eine RT Quo­te von 37,66.
    Auf La Pal­ma von 3,63 -
    In Deutsch­land dürf­te die Coro­naquo­te in vie­len Regio­nen aber eini­ges höher sein.
    Sie­he auch https://lapalma1.net/corona-entwicklung/

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.