Auf der Forststraße Fran Santana beginnen Notarbeiten

Waldweg - Forststraße

Forststraße wird ausgebaut -

Hoch über dem Vul­kan Cabe­za wird die Forst­stra­ße, die bis­her als Wan­der- und Fahr­rad­weg genutzt wur­de, pro­vi­so­risch aus­ge­baut. Sie ver­bin­det El Paso mit Las Man­chas und Jedey.

Das Cabil­do de La Pal­ma hat bereits mit den Not­fall­ar­bei­ten für die Anpas­sung und Ver­brei­te­rung der Forst­stra­ße Fran San­ta­na, als vor­über­ge­hen­de alter­na­ti­ve Ver­bin­dung zu den vom Lava­strom abge­schnit­te­nen Stadt­tei­len aus dem Ari­da­ne-Tal begonnen.

Die Kos­ten für die Arbei­ten sol­len vor­aus­sicht­lich 1,2 Mil­lio­nen Euro betra­gen. Obwohl es sich um ein Not­fall­pro­jekt han­delt, „wer­den wir wahr­schein­lich Pro­ble­me bei sei­ner Aus­füh­rung haben, sodass das Bud­get und die Aus­füh­rungs­zeit, die auf zwei­ein­halb Mona­te geschätzt wird, vari­ie­ren kann“, erklär­te Rodrí­guez vom Cabil­do La Palma.

Die für die Umwelt zustän­di­ge Per­son der Insel erläu­tert, dass die vor­ge­schla­ge­ne Ver­bin­dung auf­grund der Schlie­ßung der Haupt­stra­ße LP‑2 infol­ge der Lava­strö­me durch ein Wald­ge­biet führt, das in den Natur­park Cumbre Vie­ja ein­ge­bet­tet ist und nach Jedey  (LP‑2) über den astro­no­mi­schen Aus­sichts­punkt Lla­no del Jable (an der Stra­ße zum Refu­gi­um El Pilar LP-301) füh­ren wird.

Fran Santana Weg oberhalb des neuen...
Fran Santana Weg oberhalb des neuen Vulkans von La Palma getestet

Bisher gibt es keine Alternativen

Die Stra­ße ist eine Zufahrt über den Haupt­wald­weg PF-21 Fran San­ta­na und den Neben­wald­weg PF-211-Jedey, hat eine Gesamt­län­ge von 9,8 Kilo­me­tern und eine durch­schnitt­li­che Stei­gung von 9 %.

Der Bera­ter erin­nert dar­an, dass die­ser Zugang kon­trol­liert wird, um die Sicher­heit der Pas­san­ten zu gewähr­leis­ten, für die ein spe­zi­fi­scher Zeit­plan erstellt wird, sowie die Kon­trol­le von Gasen und die not­wen­di­gen Ein­schrän­kun­gen, ins­be­son­de­re in der Sai­son der Wald­brand­ver­hü­tungs Kam­pa­gne.

Es soll eine Schot­ter­pis­te wer­den und nur als rasche Über­gangs­lö­sung die­nen. Ob der Forst­weg für alle Fahr­zeu­ge oder nur für All­rad geöff­net wird, soll sich dann zei­gen. Wer die Stre­cke kennt, weiß, dass sehr stei­le Pas­sa­gen gera­de beim Abstieg in Jedey vor­han­den sind.

16.00 Uhr - Im Jah­re 2024 beginnt auf La Pal­ma der Bau des Euro­pean Solar Tele­skop. Es wird einen Pri­mär­spie­gel mit einem Durch­mes­ser von 4,2 Metern und einer Höhe von 44 Metern haben, es wird das größ­te Son­nen­te­le­skop Euro­pas sein und sei­ne Spit­zen­tech­no­lo­gie wird Astro­no­men ein ein­zig­ar­ti­ges Werk­zeug an die Hand geben, um die Son­ne und ihre Bestim­mung zu verstehen.

Mittwoch, der 27. April 2022

10.00 Uhr – Das Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um der Regie­rung der Kana­ri­schen Inseln berich­tet, dass seit der letz­ten Daten­ak­tua­li­sie­rung am ver­gan­ge­nen Frei­tag 1.040 neue posi­ti­ve COVID-19-Infek­tio­nen auf dem Archi­pel bei Per­so­nen über 60 Jah­ren regis­triert wur­den. In den letz­ten vier Tagen gab ins­ge­samt neun Todes­fäl­le, davon drei auf Tene­rif­fa, zwei auf Gran Cana­ria, zwei wei­te­re auf La Pal­ma und einer auf Fuer­te­ven­tu­ra. Die Ver­stor­be­nen im Alter zwi­schen 59 und 98 Jahren.

11.40 Uhr – Die Mai-Fei­er­lich­kei­ten keh­ren nach mehr als zwei Jah­ren Pan­de­mie mit einem umfang­rei­chen Ver­an­stal­tungs­pro­gramm nach San­ta Cruz de La Pal­ma zurück. Hier das Fest­pro­gramm.

12.00 Uhr – Die Sanie­rungs­ar­bei­ten des alten Teils des Leucht­turms von Fuen­ca­li­en­te haben in die­sen Tagen begon­nen, um sei­nen Turm und die Kup­pel, in der die Later­ne unter­ge­bracht ist, zugäng­lich zu machen und sei­ne Ein­rich­tun­gen auch tou­ris­tisch zu nut­zen (Foto Gemein­de Fuencaliente).

Donnerstag, der 28. April 2022

9.00 Uhr - In der ver­gan­ge­nen Nacht um 3.23 Uhr ein Erd­be­ben von ML3,2 aus 41 km Tie­fe west­lich von El Hierrro.

12.15 Uhr - Sire­nen­si­gnal – Der Direk­tor von  112canarias weist in dar­auf hin, dass das Bevöl­ke­rungs­warn­sys­tem (PWS) im Som­mer mit sei­nen Tests begin­nen wird und es 1−1−2 ermög­li­chen wird, einen Alarm an Gebiet zu sen­den, die sich in einem von einem zivi­len Schutz­not­fall betrof­fe­nen Gebiet befinden.

12.50 Uhr - Ein For­scher­team des Hig­her Coun­cil for Sci­en­ti­fic Rese­arch (CSIC) hat ther­mi­sche Kar­ten der Insel La Pal­ma nach dem Aus­bruch des Vul­kans Cumbre Vie­ja ent­wi­ckelt, um die Abküh­lungs­be­din­gun­gen in der Regi­on her­aus­zu­fin­den und den Wie­der­auf­bau von Infra­struk­tu­ren zu erleich­tern. Die­se Kar­ten wer­den Monat für Monat neu defi­niert und zei­gen die Abküh­lung der Lava in 1 und 3 Meter Tiefe.

  • Fort­set­zung

Wetteraussichten für La Palma



6 Kommentare zu "Auf der Forststraße Fran Santana beginnen Notarbeiten"

  1. Aktu­el­le Mel­dung von gera­de beim „Vul­ka­ne Net News­blog“ mit
    Nach­rich­ten über Vul­kan­aus­brü­che, Erd­be­ben und Naturkatastrophen.

    Die Regen­fäl­le haben einen klei­ne­ren Lahar (Schlamm­strom) auf La Pal­ma ausgelöst.
    Eine Stra­ße soll blo­ckiert sein.

    La Pal­ma: Lahar am Vul­kan Cumbre Vie­ja – Vul­ka­ne Net Newsblog

    • Manfred Betzwieser | 26. April 2022 um 10:28 | Antworten

      Was Marc hier beschreibt, dürf­te der klei­ne von mir erwähn­te Erd­rutsch bei Fuen­ca­li­en­te von ges­tern gewe­sen sein. Die Stra­ße ist wie­der freigeräumt.

  2. Falls jemand wis­sen will, war­um man das Auto nicht ver­las­sen soll auf den neu­en Notstraßen.
    https://www.youtube.com/watch?v=IEyelZAcE‑E

    • Manfred Betzwieser | 27. April 2022 um 9:04 | Antworten

      Hal­lo Ron,

      inter­es­san­tes Video. Hier darf man auch nicht zu lan­ge mit dem Pkw ste­hen blei­ben, sonst schmel­zen die Reifen.

      • …und genau des­halb fra­ge ich mich, wie trotz der noch hei­ßen Lava der Stra­ßen­bau so zügig vor­an­schrei­ten kann? Der gewähl­te Ver­lauf ori­en­tiert sich offen­bar nicht an der noch vor­han­de­nen Hitze.

    • Da kommt mir ganz spon­tan eine Grillidee …

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*