Filmkulisse für Hollywood Thriller

Filmkulisse

La Palma als Drehort für Paramount Picture –

FilmkulisseGroße Filme brauchen auch eine interessante Filmkulisse.

Ob es die grandiose Barranco Landschaft, die tiefen saftigen Lorbeerwälder in Los Tilos oder die kargen sonnenverbrannten Lavahügel im Süden sind – La Palma bietet immer die richtige Filmkulisse.

Selbst Szenenaufnahmen in unserem nicht gerade schönen Flughafengebäude von Mazo (Bild) scheint die Regisseure und Fotografen zu reizen.

Modeaufnahmen am Strand oder BMW-Werbefilme in der futuristischen Mondlandschaft zwischen den Teleskopen auf dem Roque de Los Muchachos müssen etwas besonderes haben. Eine interessante Filmkulisse als Hintergrund in der die Handlung spielt und der Szenen die richtige Spannung und Atmosphäre verleiht.

Unterschiedlichste Location auf engstem Raum …und das natürliche Licht spielt auch eine große Rolle.

Filmkulisse für ein Spionagedrama

Berlin Station“ ist ein Agenten-Thriller von Michaël R. Roskam der von Paramount Picture aus Hollywood in Teilen auf La Palma gedreht wird.

FilmkulisseIn der Deutsch/USA Produktion spielt der britische Schauspieler Richard Armitage die Hauptrolle.

Bekannt für seine Rollen in Robin Hood oder als Thorin Eichenschild in dem Film Der Hobbit.

Filmkulisse war in der vergangenen Woche die El Puente in Santa Cruz de La Palma (Foto unten), Los Tilos bei Los Sauces und Szenen um Los Llanos auf der Westseite. Auch ein Kamera-Hubschrauber und Drohnen waren im Einsatz. Weitere bekannte Drehorte sind die Insel Fuerteventura und Berlin.

FilmkulisseDie Handlung führt den Kontaktoffizier Daniel Meyer (Richard Armitage) von Langley ins CIA-Büro in Berlin.

Hier soll er in einer geheimen Mission die undichte Stelle ausfindig machen, die den Whistle-Blower Thomas Shaw mit Informationen versorgt hat. Dort trifft er auf die Leiterin des Büros, Valerie Edwards (Michelle Forbes), die keinen Spaß versteht.

Meyer wird damit beauftragt, die Quelle zu finden, durch die der berühmte Whistleblower Thomas Shaw an Informationen gelangen konnte. Angeleitet wird er dabei von dem erfahrenen Agenten Hector DeJean (Rhys Ifans).

Eine irgendwie bekannte Geschichte aus dem Realleben künstlerisch geschminkt und verändert.

Auch wenn La Palma als Filmkulisse dient, werden die hier gedrehten Handlungen in „Berlin Station“ nachher als Szenarios aus Panama auf der Leinwand erscheinen. Ein wenig schade auf diese werbewirksame Promotion verzichten zu müssen.

In den letzten Jahren werden auf den Kanaren immer mehr Dokumentationen und Spielfilme gedreht.

In the Heart of the Sea – La Gomera als Kulisse für eine Neuverfilmung des Kino-Klassiker Moby Dick.

Ein futuristischer Film braucht eine entsprechende Kulisse. Der „Planet der Affen“ würde seine Wirkung verfehlen, hätte man ihn im Bayerischen Wald oder in der Lüneburger Heide gedreht. Drehort waren die Cañadas im Nationalpark Teide auf Teneriffa.
Auch „Kampf der Titanen“ von Warner Bros entstand 2009 auf Teneriffa. Es ist die gigantische Vulkanlandschaft der Kanaren die den Background für diese Monumentalfilme lieferte. Auch das Golfotal auf El Hierro diente bereits als Filmkulisse.

…und auf La Palma haben wir immer noch unseren Balkongärtner Heiko, der im WDR Beitrag: „La Palma – Zauberinsel im Atlantik“ sich blendend in Szene gesetzt hatte. Auch sympatische Laiendarsteller können nachhaltig gute Werbung erzielen.

Auch heute noch sprechen mich Gäste bei meiner Stadtführung darauf an „Sind das nicht die blühenden Balcones mit dem …“  genau mit unserem Balkongärtner …und wenn wir Glück haben ist Heiko gerade auf seinem erhöhten Podium mit seinen Blumen beschäftigt. Das sind dann die kleinen Highlights die bei den Besuchern weiter im Gedächtnis haften bleiben.

Kommentar hinterlassen zu "Filmkulisse für Hollywood Thriller"

Was ich noch sagen wollte ...