Wieder Traumwetter auf den Kanaren

Traumwetter

Gestern noch im Friesennerz, heute im Hochsommer -

Nach den starken Regen­fällen herrscht nun wieder Traumwet­ter auf La Pal­ma. Sint­flu­tar­tige Regen­fälle bracht­en dem Nor­den bei Garafia zwis­chen dem 5. und 8. Novem­ber Nieder­schläge von 549,1 Liter pro Quadrat­meter. Soviel hat­te es selb­st inner­halb eines gesamten Jahres von Sep­tem­ber 2016 bis August 2017 (538,6 l/m²) hier nicht gereg­net.

Zeit… sich wieder ein­mal die gesamte Insel mit Gästen von der Süd­spitze (Hotel Princess) bis zum höch­sten Punkt auf dem Roque de los Mucha­chos im Nor­den anzuschauen. Die Exkur­sion La Pal­ma Spezial stand am Son­ntag auf dem Pro­gramm. Über Puer­to Naos, Taza­corte hin­auf auf den El Time.

Bei einem Cap­puc­ci­no auf der Ter­rasse von Juan Car­los war unter der strahlen­den Sonne die Aus­sicht über das Ari­dane-Tal zu genießen. Leichter Cal­i­ma schmälerte etwas die Fern­sicht Rich­tung Süden.

TraumwetterAuf dem Bauern­markt von Pun­tagor­da gab es heute keinen Ziegenkäse. Alle Theken waren leer. Es war das Unwet­ter der ver­gan­genen Tage welch­es auch die Käse­pro­duk­tion zum Still­stand brachte. Kein Käse — dafür gab es laut­starke Unter­hal­tung mit ein­er Batu­ca­da-Gruppe (Tromm­ler) auf dem Vor­platz. Bei einem Traumwet­ter von +28°C im Novem­ber.

Ohne große Prob­leme (Stein­schläge) kon­nte die schmale und  kurvige Bergstrecke von Nord­west­en auf den Roque erk­lom­men wer­den. Ein Reise­bus von 12 Meter Länge ist schließlich kein PKW. Wir hat­ten aber göt­tlichen Bei­s­tand.  Jésus mein Fahrer meis­terte in alt­be­währter Art auch die etwas schwierigeren Pas­sagen.

Traumwetter auf dem Roque de los Muchachos

Auch auf dem Dach von La Pal­ma in 2426 Meter Höhe lachte die Sonne. 21°C weit über den vere­inzelt auf dem Atlantik auf­tauchen­den Wölkchen kon­nten sich die Gäste wie im siebten Him­mel fühlen. Die riesige Caldera de Taburi­ente zu Füßen — nur die Nach­barin­seln waren heute nicht zu erken­nen.

Traumwetter

TraumwetterÜber den Köpfen johlten nur die Alpenkrähen. Heute mit Ver­stärkung durch eine Kolonie endemis­ch­er La Gra­jas. Eine nur auf La Pal­ma anzutr­e­f­fende Unter­gruppe mit roten Beinen und Schnä­bel.

Fut­ter gab es für alle genug.  Fast schon eine kleine Attrak­tion und eine sel­tene Gele­gen­heit für meine Begleit­er die son­st mehr scheuen Tiere aus der Hand zu füt­tern.

Fortschritte gibt es auch zum neuen Besucherzen­trum auf dem Roque. Das Info-Zen­trum ist im Rohbau fer­tig. Ein­er Eröff­nung im Jahre 2018 dürfte ent­ge­gen aller palmerischen Gepflo­gen­heit­en nichts mehr im Wege ste­hen.

Auch das neue dritte japanis­che Gam­mas­trahlen­te­leskop wächst in den Him­mel. Die Fir­ma Mero (Dr. Men­ger­ing­hausen) aus Würzburg erstellt ger­ade die Befes­ti­gungskon­struk­tion zur Aufhän­gung der später 23 Meter im Durchmess­er messenden Schüs­sel. 17 weit­ere Teleskope sollen hier noch fol­gen. Gren­zen­lose Natur und mod­ern­ste High­tech auf eng­stem Raum.

Traumwetter

Die Abfahrt erfol­gte mit einem Zwis­chen­stopp über die Ost­seite. Ein let­zter Blick vom Mirador de La Con­cep­ción über den Hafen und den neuen Haupt­stadt­strand von San­ta Cruz de La Pal­ma run­dete den erleb­nis­re­ichen Lan­daus­flug ab. Ein Kalei­doskop der Vielfalt bei schön­stem Wet­ter auf La Pal­ma. Ein Tag der sich­er in angenehmer Erin­nerung bleiben dürfte.

 



Kommentar hinterlassen zu "Wieder Traumwetter auf den Kanaren"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .