AIDA bietet Privatausflüge an

Privatausflüge

Privatausflüge mit Chauffeur

PrivatausflügeAida Cruis­es bietet jet­zt seinen Pas­sagieren ab sofort auch Pri­vataus­flüge an.

Kleine Grup­pen von bis zu sieben Per­so­n­en kön­nen nun ganz indi­vidu­ell Pri­vataus­flüge bei AIDA buchen. Im Pkw oder Van geht es dann mit einem ort­skundi­gen Fahrer über die Kanarische Insel. Der Gast wählt die Fahrt­strecke oder die Sehenswürdigkeit selb­st aus. Auch ein Pri­vataus­flug ins “Blaue” ist möglich.

Diesen Ser­vice gibt es bere­its für bes­timmte Städte im Mit­telmeer-, den USA, Kana­da und Bahrain. Allerd­ings wer­den die Pri­vataus­flüge nur auf Englisch ange­boten. Deutschsprachige Shut­tlekapitäne ste­hen kaum zur Ver­fü­gung. Dieser Ser­vice kann über MyAI­DA oder begren­zt, je nach Ver­füg­barkeit — auch noch an Bord gebucht wer­den.

Es ist im Grunde ein Taxis­er­vice bei dem AIDA Cruis­es als Ver­mit­tler auftritt und mehrere Gäste als kleine Gruppe zusam­men­führt und sich natür­lich dafür bezahlen lässt.

Organisierte Land- oder Privatausflüge?

BustourVielle­icht eine Alter­na­tive zu den organ­isierten Bus­touren mit bis zu 55 Gästen und ein­er vorgegebe­nen Route.

Inter­es­sant sind aber auch die im nor­malen Lan­daus­flug­pro­gramm vere­inzelt ange­botene Spezial­touren mit nur 15 bis 30 Teil­nehmern. Wie z.B. die Offroad-Tour “Quer über die Insel” im gelän­degängi­gen 4x4 Bus (Foto) oder “Insel des Tabaks” auf La Pal­ma. Diese Aus­flüge sind immer mit deutsch­er Reise­leitung.

Ob nun die Bus­tour, ein nor­males Taxi, ein Miet­wa­gen oder der neue “AIDA Pri­vat­ser­vice” — entschei­det der per­sön­liche Geschmack und let­z­tendlich der Geld­beu­tel.

Ein Miet­wa­gen ist nur für bere­its ort­skundi­ge Gäste zu empfehlen. Die oft engen und kur­ven­re­iche Strassen auf La Pal­ma mit oft frem­den Verkehrsregeln, machen zumin­d­est für den Fahrer die Exkur­sion zum stres­si­gen Aben­teuer. Da nur ein begren­zter Zeitrah­men zur Ver­fü­gung ste­ht, ist auch zwin­gend eine Vor­pla­nung notwendig.

Ein Taxi ist nur für den spanisch sprechen­den Gast ein Genuß. Das hol­prige “Englisch” der Fahrer ist nur schw­er zu ver­ste­hen und “Deutsch” meist ein Fremd­wort.

Am ein­fach­sten bleibt die organ­isierte Bus­tour — wenn auch nicht immer gün­stig. Hier ist alles per­fekt für den deutschen Geschmack vorge­plant und eine rechtzeit­ige Rück­kehr in den Hafen garantiert. Not­falls wartet die AIDA — bei ein­er ver­späteten Rück­kehr mit dem Taxi oder Miet­wa­gen, kann dem Schiff nur noch hin­ter­her gewunken wer­den.

Alles hat seine Vor- und Nachteile und der Kreuz­fahrt-Gast kann unter ein­er Vielzahl von Aktiv­itäten und Möglichkeit­en wählen.



Kommentar hinterlassen zu "AIDA bietet Privatausflüge an"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .