Schlechte Luftqualität zwingt zu Ausgangssperre

Vulkanwolke

Luftqualität mit Schwefeldioxid und Asche stark belastet -

Auf­grund der sich ver­schlech­tern­den Luft­qua­li­tät wird die Aus­gangs­sper­re auf ver­schie­de­ne Gebie­te von Los Lla­nos und El Paso aus­ge­dehnt. Wie ein Krei­sel dreh­te sich ges­tern die Vul­kan­wol­ke (Foto: Cam Roque de Los Muchachos)

Neben den vier Stadt­tei­len an der Küs­te von Taza­cor­te San Boron­dón, Mari­na Alta, Mari­na Baja und La Con­de­sa kom­men jetzt noch Gebie­te von Los Lla­nos und El Paso dazu. Als Risi­ko­zo­ne gilt der Raum zwi­schen der Über­que­rung des Cami­no Cruz Chi­ca mit der Haupt­stra­ße LP‑2 wei­ter nach Wes­ten bis zur Kreu­zung mit Nicolás Bri­to Pais, wei­ter auf die­ser Stra­ße bis zur Ring­stra­ße und durch die­se bis zum Kreis­ver­kehr Hoyas Hondas.

Eben­so der gesam­te Bereich der vom August­brand betrof­fe­nen war. Bis zum Fuß­ball­platz El Paso, ein­schließ­lich des Bereichs west­lich der LP‑3 bis zum Kreis­ver­kehr Sombrero.

Auf­grund der Wet­ter­la­ge bestehen erheb­li­che Risi­ken durch erhöh­te Schwe­fel­di­oxid Wer­te und wei­te­re gif­ti­ge Schweb­stof­fe. Die Aus­gangs­sper­re wur­de ges­tern Abend von der PEVOLCA für unbe­stimm­te Zeit angeordnet.

 

Mit voller Kraft geht es weiter

Vulkan - Luftqualität

Auf­nah­me von heu­te Mor­gen. Der Vul­kan Cabe­za scheint noch eini­ges vor­zu­ha­ben. Aus allen Öff­nun­gen strö­men Gase und Lava her­vor. Im Moment scheint die Rauch­fah­ne Rich­tung Süden zu zeigen.

Erdbeben - LuftqualitätAm Frei­tag fiel sogar Asche in der nörd­lichs­ten Gemein­de San­to Dom­in­go de Gara­fia nie­der. Kein Win­kel der Insel bleibt von den Aus­wir­kun­gen des Vul­kans verschont.

Ein Blick auf die Beben der ver­gan­ge­nen Nacht zeigt die Viel­zahl und die Stär­ke. Zwi­schen ML2,1 bis ML3,0 war alles dabei. Es spielt sich alles im Bereich der Mag­ma­kam­mer in 10 bis 13 km Tie­fe ab. Das fla­che Beben in nur 1 km bei El Paso dürf­te ein Ent­span­nungs­be­ben gewe­sen sein.

Bis­her gab es noch kei­nes der erwar­te­ten stär­ke­ren Beben über ML4. Es ist aber nur eine Fra­ge der Zeit bis der För­der­ka­nal ver­stopft und frei geputzt wer­den muss.

Zum Ver­lauf der Lava­ka­nä­le Rich­tung Meer, muss ich mir erst noch ein aktu­el­les Bild machen und wer­de dazu spä­ter etwas schrei­ben. Eigent­lich hat­te ich vor, mir vor Ort direkt einen Ein­druck zu verschaffen.

Wegen der Schwe­fel­dämp­fe wur­de die Exkur­si­on jetzt erst ein­mal ver­scho­ben und ich möch­te den Ret­tungs­kräf­ten auch nicht im Wege stehen.

 

10.30 Uhr – Es gibt jetzt 2 Lava­fäl­le die bei Taza­cor­te ins Meer stür­zen. Sie lie­gen nur 20 Meter von­ein­an­der ent­fernt. Ob es bereits der neue Lava­strom ist, muss noch geklärt werden.

Das ist das von der PEVOLCA begrenz­te Gebiet mit Aus­gangs­sper­re:

Der Bevöl­ke­rung wer­den fol­gen­de Anwei­sun­gen erteilt:

  • Schlie­ßen Sie Türen, Fens­ter, Jalou­sien und alle Luft­ein­läs­se von außen. Beschrän­ken Sie sich, wenn mög­lich, auf die inners­ten Räume.
  • Schal­ten Sie die Lüf­tung und Hei­zung aus. Jedes Sys­tem, das von außen Luft ansaugt, muss abge­schal­tet werden.
  • Für zusätz­li­che Sicher­heit kön­nen Sie die Fugen von Türen und Fens­tern mit Kle­be­band abdichten.
  • Ver­wen­den Sie nicht das Tele­fon. Für Not­diens­te wer­den freie Lei­tun­gen benötigt.
  • Neh­men Sie Sys­te­me mit, mit denen Sie kom­mu­ni­zie­ren oder Infor­ma­tio­nen emp­fan­gen kön­nen (Funk, Telefon …).
  • Wenn Sie sich im Frei­en auf­hal­ten, den­ken Sie dar­an, dass ein Fahr­zeug kein siche­rer Ort ist (beschrän­ken Sie sich auf das ers­te Gebäu­de, das Sie in der Nähe fin­den) und wenn Sie zu Fuß gehen, suchen Sie Schutz im ers­ten Gebäu­de, das Sie finden.
  • Bewe­gen Sie sich nicht, bis Anwei­sun­gen gege­ben werden.
  • Ver­wen­den Sie das 1–1‑2-Telefon für Notfallsituationen

11.10 Uhr – Ein Team der Franz Weber Stif­tung hat sich der Auf­nah­me, Adop­ti­on und Wie­der­ver­ei­ni­gung der vom Vul­kan­aus­bruch betrof­fe­nen Tie­re auf La Pal­ma zur Unter­stüt­zung von Insel­schutz­ver­ei­nen ange­schlos­sen. Zu die­sem Zweck hat sie eine Web­site erstellt, um ver­lo­re­ne Tie­re mit ihren Fami­li­en auf La Pal­ma wiederzuentdecken.

11.40 Uhr – In der Nacht wur­de der letz­te noch funk­tio­nie­ren­de Was­ser­ka­nal zer­stört. Ges­tern Abend wur­de vom Was­ser­meis­ter bereits Pro­ble­me fest­ge­stellt und heu­te Mor­gen hat der Insu­lar Water Coun­cil den Bruch der Pipe­line bestä­tigt. Obwohl er dort ver­gra­ben war, hielt er dem Druck der Lava oder den hohen Tem­pe­ra­tu­ren, denen es aus­ge­setzt war, nicht stand. Alter­na­tiv soll jetzt mög­lichst schnell eine mobi­le Ent­sal­zungs­an­la­ge instal­liert wer­den. Es gibt aber Lie­fer­pro­ble­me und die Bana­nen­plan­ta­gen brau­chen drin­gend Wasser.

Neue Vulkanöffnung

13.00 Uhr – Am Vul­kan hat sich an die­sem Sams­tag um 10.30 Uhr ein neu­er erup­ti­ver Mund geöff­net, wie das Vul­ka­no­lo­gi­sche Insti­tut der Kana­ri­schen Inseln (Invol­can) berich­tet. In dem vom Vul­ka­no­lo­gi­schen Insti­tut der Kana­ri­schen Inseln geteil­ten Video ist zu sehen, dass die neue Emis­si­ons­quel­le Lava und Gase aus­stößt. Die­se Mün­dung erscheint weni­ge Stun­den, nach­dem am Frei­tag im Mor­gen­grau­en zwei wei­te­re Emis­si­ons­zen­tren geöff­net wur­den, und bil­det einen neu­en Lavastrom.

14.00 Uhr – Die PEVOLCA hat gera­de berich­tet, dass die Beschrän­kung der Ker­ne von Taza­cor­te, Los Lla­nos und El Paso auf­ge­ho­ben wird, nach­dem die Luft­mes­sun­gen in die­sen Gebie­ten ver­bes­ser­te Ergeb­nis­se lie­fern, von denen etwa 3.500 Men­schen betrof­fen waren. Der Wind weht im Augen­blick nach Wes­ten und Süden.

14.30 UhrDie neue Insel vor Taza­cor­te wächst. Droh­nen­auf­nah­me vom Gobier­no. Die vom Vul­kan aus­ge­sto­ße­ne Lava hat nach neu­es­ten Berech­nun­gen von Satel­li­ten 36,73 Hekt­ar (kor­ri­giert) im Meer gewonnen.

15.30 Uhr – Neue Erd­be­ben bis zu ML3,6 um 12.12 Uhr aus 11 km Tie­fe in Fuencaliente.

17.30 Uhr - Mit­tei­lung der IGN: Erup­ti­ve Akti­vi­tät auf La Pal­ma geht weiter

Seit der letz­ten Stel­lung­nah­me wur­den im Umfeld des Aus­bruchs des Vul­kans Cumbre Vie­ja ins­ge­samt 21 Erd­be­ben geor­tet, zwei davon von der Bevöl­ke­rung zu spü­ren. Die maxi­ma­le auf­ge­zeich­ne­te Magnitu­de beträgt 3,6 (mbLg) ent­spre­chend dem Erd­be­ben, das ges­tern um 14:13 UTC mit maxi­ma­ler Inten­si­tät III-IV in der Epi­zen­tral­zo­ne gefühlt wur­de Die meis­ten Erd­be­ben befin­den sich zwi­schen 10–14 km tief in dem Gebiet, in dem der Schwarm begann am 1. September.

Außer­dem wur­den zwei Erd­be­ben in Tie­fen von rund 30 km und ein fla­ches Erd­be­ben in der Nähe der Erup­ti­ons­mün­dung geortet.

Das vul­ka­ni­sche Tre­mor­si­gnal behält sein sta­bi­les Niveau bei ähn­li­chen Niveaus wie an den Vor­ta­gen in einem Bereich von Durch­schnitts­wer­ten in Bezug auf die seit Beginn des Aus­bruchs beob­ach­te­ten Werte.

17.40 Uhr - Feu­er­wehr­leu­te lee­ren die Kraft­stoff­tanks einer Tank­stel­le in der Nähe des Aus­bruchs. Es ist die Tank­stel­le in La Lagu­na. Die Maß­nah­me sei prä­ven­tiv getrof­fen wor­den, da nicht aus­zu­schlie­ßen sei, dass Lava eintrifft.

18.50 UhrPEVOLCA berich­tet –  Die ges­tern erschie­ne­ne neu­en Lava­strom ver­läuft nach Wes­ten, par­al­lel zu dem das Meer errei­chen­den Haupt­strom, nach­dem sie um 9:00 Uhr das Ende des Cami­no de Los Cam­pi­tos erreicht hat und seit­li­chen Kon­takt mit dem vor­he­ri­gen Lava­strom her­stellt. Dar­über hin­aus wer­den meh­re­re akti­ve Zen­tren inner­halb des Haupt­kra­ters und zwei im nord­west­li­chen Sek­tor der Sei­te des Kegels beob­ach­tet. Das Ent­ste­hen neu­er Emis­si­ons­zen­tren ist nicht ausgeschlossen.

Damit scheint das Schick­sal des ver­lo­ren neu­en Lava­stroms nun geklärt zu sein.

Die Vor­der­sei­te des Lava­del­tas (Fajana/ Insel) ist mehr als 540 Meter (m) von der Küs­te ent­fernt und erreicht eine Tie­fe von 35 m. Die vom Lava­del­ta bedeck­te Ober­flä­che erreich­te den Wert von 27,7 Hekt­ar, wobei sei­ne seit­li­che Zunah­me nach Nor­den und Süden beob­ach­tet wurde.

  • Fort­set­zung folgt

 

Wetteraussichten für La Palma



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
47 Comments
älteste
neueste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen