Durch die Lavawüste nach La Laguna

Gebäude - Lavawüste

Video durch die neue Lavawüste auf der Westseite -

Auf der neu erstell­ten Pis­te durch die Lava­wüs­te von Las Nori­as nach La Lagu­na. Ein klei­ner Trai­ler, den unse­re Toch­ter am 1. Okto­ber 2022 auf­ge­nom­men hat. Noch wird kräf­tig gebag­gert und gear­bei­tet, um die jetzt noch beeng­te Lava­pis­te zu einer zwei­spu­ri­gen Stra­ße auszubauen.

Als Stra­ßen­be­lag soll eine Mischung aus römi­schem Beton mit Lavaa­sche und Kalk auf­ge­bracht wer­den. Für einen nor­ma­len Asphalt­be­lag ist der Unter­grund noch zu heiß. An der Ober­flä­che wer­den Tem­pe­ra­tu­ren von rund 80° C und in 3 Meter Tie­fe von 600° C gemessen.

Ein Naturphänomen, das selten so anzutreffen ist

Es ist schon beein­dru­ckend, mit wel­cher Gewalt und Men­ge die Lava­mas­sen sich ihren Weg zur Küs­te gesucht haben. Macht aber auch betrof­fen und erschüt­tert, dass vie­le Häu­ser und gan­ze Orts­tei­le wie Todo­que, dar­un­ter für immer begra­ben lie­gen. Das Glück und die Exis­tenz vie­ler Men­schen ist inner­halb von Stun­den ver­schwun­den. Die Erin­ne­rung und das Ver­mächt­nis bleibt nur im Gedächt­nis haften.

Fast 200 Per­so­nen leben heu­te immer noch im Princess Hotel in Fuen­ca­li­en­te, weil noch kei­ne geeig­ne­te Unter­kunft gefun­den oder sie nicht zu ihren noch erhal­te­nen Woh­nun­gen in Puer­to Naos und La Bom­bil­la zurück­keh­ren können.

Das neue Lava­feld und das geschaf­fe­ne Ter­ri­to­ri­um mit den Del­tas gehört eigent­lich so erhal­ten. Es ist ein ein­ma­li­ger Natur­raum, der aus tou­ris­ti­schem, kul­tu­rel­lem und geo­lo­gi­schen Inter­es­se geschützt wer­den soll­te. Das meint auch der pal­me­ri­sche Öko­nom Pedro Higi­nio Álvarez.

Nicht ziel und plan­los neue Stra­ßen und Wege quer durch die Lava­fel­der bau­en oder Tei­le in Mee­res­nä­he land­wirt­schaft­lich und wahr­schein­lich tou­ris­tisch nut­zen wol­len. Auch wenn es nie­mals ein Bio­re­ser­vat wird, so könn­te ein Geo­re­ser­vat dar­aus ent­ste­hen. Statt Bana­nen und Hotels, die Geschich­te und Ent­wick­lung unse­rer Erde auf La Pal­ma bestau­nen und studieren.

Was ein­mal zer­stört und über­baut ist, wird für immer ver­lo­ren sein. Viel­leicht jetzt ein­mal inne­hal­ten und erst über­le­gen, was den grö­ße­ren Nut­zen hat und in die Zukunft von La Pal­ma am bes­ten passt.

Dienstag, der 4. Oktober 2022

9.20 Uhr – Mit­tei­lung der INVOLCAN: In einem der Kra­ter von Tajo­gai­te sind rie­si­ge Ris­se zu sehen, die durch die Set­zung des Vul­kans ent­stan­den sind. Dar­aus, so schät­zen wir, kommt der hohe Aus­stoß von Schwe­fel­di­oxid (SO2) und mes­sen Tem­pe­ra­tu­ren von meh­re­ren hun­dert Grad.

Mittwoch, der 5. Oktober 2022

9.20 Uhr – Pan­ora­ma­blick vom Rand eines der Kra­ter. Schwe­fel, Gase, Ris­se und Erd­rut­sche sind die grund­le­gen­den Ele­men­te der­zeit am Vulkan.

9.30 Uhr – Die Arbeits­lo­sig­keit sank im Sep­tem­ber um 189 Per­so­nen (-3,1%) auf La Pal­ma und liegt unter 6.000 Arbeits­lo­sen. Damit sind Ende Sep­tem­ber 2022 ins­ge­samt 5.940 Arbeits­lo­se registriert.

Donnerstag, der 6. Oktober 2022

8.45 Uhr - Rund zehn Mona­te nach dem Ende des Vul­kan-Aus­bruchs hat die Arbeit der Wis­sen­schaft­ler nicht auf­ge­hört. Wäh­rend die­ser Zeit wur­de alles wei­ter über­wacht. Ein Teil die­ser Arbeit kon­zen­triert sich auf den Kegel­be­reich, wo INVOLCAN die­se Woche gear­bei­tet hat und die Tem­pe­ra­tur immer noch bei 843 Grad liegt.

  • Fort­set­zung folgt

 

Wetteraussichten für La Palma



13 Kommentare zu "Durch die Lavawüste nach La Laguna"

  1. Lie­ber Manfred,
    man kann nur hof­fen, dass mit Bedacht geplant wird und eher weni­ger als mehr Trassen/ Stras­sen gebaut wer­den. Ich fürch­te eher Wildwuchs…
    Wo fin­de ich den Trai­ler? Im Text oben kann man zwar „Lava­pis­te“, „Todo­que“ und „Natur­raum“ ankli­cken, wobei man aller­dings bei älte­ren Arti­keln und, wenn ich nichts über­se­hen habe, nicht bei dem Film­chen dei­ner Toch­ter landet.

  2. Hal­lo Sil­ke 1,

    der Trai­ler ist ein­ge­bet­tet, und zwar direkt unter der Zeile

    „Tem­pe­ra­tu­ren von rund 80° C und in 3 Meter Tie­fe von 600° C gemessen.“

    Das Pro­blem hat­te ich beim letz­ten Trai­ler auch. Es kann am Brow­ser liegen.
    Beim Edge-Brow­ser bleibt der Film auch bei mir „unsicht­bar“, egal wel­che Coo­kies ich zulasse.
    Ich hat­te das sei­ner­zeit hier im Forum mit Man­fred bespro­chen. Könn­te ca. 1–2 Wochen her sein.

    Also ver­su­che es mal mit dem Goog­le Chro­me Web­brow­ser. Bei mir funk­tio­nier­te es damit sofort.

    Die Home­page von Man­fred basiert auf Chro­me. Des­halb dürf­te Chro­me auch die bes­te Wahl sein.

    Viel Glück

    • Dan­ke Rai­ner – das hat­te ich beim Frei­schal­ten über­haupt nicht gelesen.

    • Hal­lo Rai­ner „Zwo“,
      vie­len Dank – das war offen­bar das Pro­blem. Nun konn­te ich mir das inter­es­san­te Film­chen anschau­en, was auch wegen der Lava­men­gen und ‑höhe schon beein­dru­ckend ist. Die Pis­te muss ich dann mal selbst bei Gele­gen­heit langfahren.

  3. Hal­lo Man­fred, seit gerau­mer Zeit bekom­me ich kei­ne Email, wenn du neue Bei­trä­ge reinstellst.

    Das Anfor­dern der Benach­rich­ti­gung per Email wird mit fol­gen­dem Hin­weis abge­wie­sen: „Es ist ein Feh­ler aufgetreten“.
    Egal wie oft ich es ver­su­che, auch mit zeit­li­chen Abstän­den von Tagen bleibt es bei der Fehlermeldung.
    Kannst du weiterhelfen?
    Email siggi.roesel@gmx.de

    Net­te Grü­ße aus der herbst­li­chen Rhön, Siggi

  4. Hal­lo Siggi,

    da kann ich lei­der kei­nen Feh­ler fest­stel­len. Der Ver­sand erfolgt ein­wand­frei. Viel­leicht mal mit einer ande­ren Mail­adres­se probieren.
    Gruß
    Manfred

  5. Ich bekom­me übri­gens alle Mails, viel­leicht füh­ren anbie­ter­sei­tig irgend­wel­che Sicher­heits­ein­stel­lun­gen zu zeit­wei­li­gen Feh­lern? Habe ich manch­mal mit mei­nem Out­look im Dienst, wobei sich das regel­mä­ßig nicht auf­klä­ren lässt und spä­ter wie­der ein­wand­frei geht.

  6. Das tes­te ich jetzt mal. Habe mit die­sem Kom­men­tar zeit­gleich unten die Benachrichtigungen
    für Neue Kom­men­ta­re + Neue Bei­trä­ge angefordert.

    Mal schau­en was passiert.

    Ich habe Sig­gi even­tu­ell auch so ver­stan­den, dass er bereits bei der Anfor­de­rung hier im For­mu­lar eine Feh­ler­mel­dung erhält.

    • Also, lie­ber Rai­ner „Zwo“, bei mir kam dein „Test­kom­men­tar“ in der Mail­box an und eine Feh­ler­mel­dung hat­te ich auch nicht beim Anfor­dern. Das habe ich erst ein­mal wie­der abbe­stellt, wer­de es aber bei Bedarf reaktivieren.

      Vie­len Dank, lie­ber Man­fred, sehr fle­xi­bles Instrument!

  7. Also auch bei mir funk­tio­niert alles einwandfrei.

    Wenn man die Benach­rich­ti­gun­gen abon­niert erhält man inner­halb von Sekunden
    eine Mail wel­che man bestä­ti­gen muss.
    Inner­halb von eini­gen Minu­ten kommt dann E‑Mail Nr. 2 mit der Bestätigung
    „Will­kom­men bei La Pal­ma NEWS“.

    Sig­gi, bit­te ver­su­che noch ein­mal dich hier kom­plett neu anzumelden,
    also mit Name* und E‑Mail*.

    Ansons­ten mit dem Chro­me Brow­ser versuchen.

  8. Vie­len herz­li­chen Dank für eure hilf­rei­chen Kom­men­ta­re, ver­such es mit einer ande­ren Email Adresse.

  9. Mit einer ande­ren Email hat die Anmel­dung zum Abo der Sei­te feh­ler­frei funktioniert.
    Jetzt freue ich mich wie­der auf die inter­es­san­ten und span­nen­den The­men von Manfred.
    Net­te Grü­ße, Siggi

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*