Ein Lava-Meer das die Landschaft verändert

Vulkan Lava-Meer

Blick von La Laguna über das Lava-Meer -

Ein Lava-Meer aus über zehn Lava­strö­men ver­schmol­zen zu einer Mas­se, liegt vor dem Betrach­ter vom Mon­ta­ña La Lagu­na Rich­tung Vul­kan Cabe­za. Mit einer Brei­te von 3,2 Kilo­me­ter und rund 8 Kilo­me­ter Län­ge hat der Lava­strom das einst grü­ne und mit vie­len wei­ßen Häu­sern und Pal­men bun­te und leben­di­ge Ari­d­antetal zu einer Lava­wüs­te gemacht.

Nur noch klei­ne Enkla­ven ragen wie klei­ne Inseln aus dem sonst schwar­zen Lava-Meer. Der Weg auf den klei­nen Berg beginnt in La Lagu­na gegen­über der Arzt­pra­xis von Dr. Domi­nik Reis­ter und Dr. Eva Maria Vela Prie­to (die im Übri­gen auch seit kur­zem wie­der geöff­net ist). Der Blick von dort oben ist spek­ta­ku­lär – aber auch erschreckend.

Lavastrom - Lava-Meer

Fotos und Hin­wei­se, die mir freund­li­cher­wei­se Rita Mai­kow­ski zur Ver­fü­gung gestellt hat – vie­len Dank. Hier die Stra­ße, die von Taza­cor­te Pue­blo nach Todo­que zur Kreu­zung am Restau­rant El Can­gu­ro führ­te. Wie eine Dampf­wal­ze haben die Lava­mas­sen vie­le Stra­ßen­ver­bin­dun­gen unter­bro­chen und ver­schüt­tet. Falls ein Leser wei­te­re Fotos hat, darf er mir die­se zur Ver­öf­fent­li­chung ger­ne schi­cken (La.Palma@web.de).

Es bedarf viel Arbeit und noch mehr Zeit, hier wie­der eini­ger­ma­ßen ordent­li­che Stra­ßen­ver­bin­dun­gen herzustellen.

Wie sieht die IGN die derzeitige Entwicklung

In den letz­ten 7 Tagen, seit der letz­ten Mel­dung (Tag 1 um 9:00 UTC) wur­den 39 Erd­be­ben auf der Insel La Pal­ma geor­tet. Die Grö­ßen­ord­nun­gen lie­gen zwi­schen 0,9 und 2,5 (mbLg). 2 die­ser Erd­be­ben wur­den von der Bevöl­ke­rung schwach, mit Inten­si­tät II (EMS98) wahrgenommen.

Die Lage der Hypo­zen­tren setzt sich unter dem zen­tra­len Bereich von Cumbre Vie­ja in den­sel­ben Gebie­ten wie in den ver­gan­ge­nen Tagen fort, wobei 36 Erd­be­ben in Tie­fen zwi­schen 0 und 15 km loka­li­siert wur­den. 3 Erd­be­ben mit Tie­fen zwi­schen 20 und 34 km wur­den in die­sem Zeit­raum geortet.

Das Netz der per­ma­nen­ten GNSS ‑Sta­tio­nen auf der Insel zeigt kei­ne signi­fi­kan­ten Ver­for­mun­gen, die mit vul­ka­ni­scher Akti­vi­tät in Ver­bin­dung gebracht wer­den könn­ten. Die Höhe des Kegels wird gemes­sen und ergibt einen Wert von 1.120 m. über dem Meeresspiegel.

14.30 UhrKom­me gera­de von der Süd­sei­te des Lava­stroms zurück. Es war anstren­gend und schlim­mer als ich mir es vor­ge­stellt hat­te. San Nico­las, Las Man­chas, die Pla­ce­ta Glo­rie­ta oder das neue Vul­kan­mu­se­um des Vul­kans San Juan. Muss sich inner­lich erst ein­mal bei mir set­zen. Ich wer­de die nächs­ten Tage berichten.

14.40 Uhr - Bilder, die vor weni­gen Minu­ten am Kra­ter­rand des Vul­kans Cabe­za auf­ge­nom­men wurden:

15.20 Uhr - Die Guar­dia Civil sorgt mit ihren Prä­ven­ti­ons- und Zugangs­kon­troll­diens­ten im Sperr­ge­biet auf La Pal­ma wei­ter­hin für die Sicher­heit der Bür­ger. Wäh­rend der oben genann­ten Diens­te wur­den ver­schie­de­ne Bür­ger iden­ti­fi­ziert und wegen Nicht­ein­hal­tung der Bestim­mun­gen der Arti­kel 44 und 45 des Geset­zes 172015 vom 9. Juli des Natio­na­len Zivil­schutz­sys­tems wegen schwer­wie­gen­der oder sehr schwer­wie­gen­der Ver­stö­ße für Sank­tio­nen vor­ge­schla­gen. Das kann mit Buß­gel­dern zwi­schen 30.001 und 600.000 Euro geahn­det wer­den. Hin­ter­grund die­ser erneu­ten War­nung sind Tou­ris­ten, die sich mit Klein­kin­dern mit­ten im Lava­feld auf­ge­hal­ten haben.

17.30 Uhr - Die Wie­der­her­stel­lungs­ar­bei­ten an den vom Aus­bruch betrof­fe­nen Stra­ßen wer­den fort­ge­setzt, obwohl ihr Tem­po aus Sicher­heits­grün­den ver­lang­samt wur­de, an der Stra­ße, die gera­de geöff­net wird, um La Lagu­na mit Las Nori­as zu ver­bin­den. Das Cabil­do hat die Erstel­lung einer Kar­tie­rung in Auf­trag gege­ben, die ech­te Daten über die Situa­ti­on der Lava­strö­me an die­ser Stel­le lie­fert, auf­grund der Gefahr, die die Tem­pe­ra­tur, die die Lava haben kann, oder das Vor­han­den­sein von Vul­kan­röh­ren im Unter­grund mit sich bringt.

Da die Gefahr besteht, dass einer der Bag­ger in eine der Röh­ren stür­zen könn­te. Ein The­ma, das ich und wei­te­re Kom­men­ta­to­ren schon immer ange­spro­chen hat­ten. Eile mit Wei­le, aber die Sicher­heit geht vor.

18.00 Uhr – Invol­can hat heu­te zum ers­ten Mal das neue Lava­del­ta bei Taza­cor­te betreten.

Freitag, der 11. Februar 2022

9.30 Uhr - Weni­ger als 1 km vom Erup­ti­ons­kra­ter des Vul­kans Cabe­za ent­fernt befin­det sich das, was in La Pal­ma als „das Wun­der­haus“ bekannt ist. 2016 wur­de es vor dem Feu­er geret­tet und jetzt auch vor der Lava. Sein Besit­zer, Rober­to Cama­cho, hat uns sei­ne Türen geöffnet.

11.20 Uhr - Wenn sie gebraucht wer­den, sind sie immer da. Und dies wur­de mehr­fach nach­ge­wie­sen, wie der von der Feu­er­wehr von La Pal­ma erstell­te Bericht wider­spie­gelt. Brän­de, Ver­kehrs­un­fäl­le, Ret­tungs­ak­tio­nen… Im Jahr 2021 haben Pal­me­ros 1.282 Grün­de, DANKE zu sagen; ohne die Arbeit zu zäh­len, die sie wäh­rend des Aus­bruchs des Cabe­za geleis­tet haben.

18.00 Uhr – Das Minis­te­ri­um für öffent­li­che Arbei­ten, Ver­kehr und Woh­nungs­we­sen unter der Lei­tung von Sebas­tián Fran­quis teilt mit, dass heu­te die ers­ten modu­la­ren Con­tai­ner­häu­ser ver­schifft wer­den, die in den kom­men­den Tagen auf La Pal­ma ein­tref­fen wer­den, um die Woh­nungs­not der vom Aus­bruch betrof­fe­nen Men­schen zu lin­dern des Vul­kans in Cumbre Vie­ja. Die­se ers­te Char­ge ist Teil der 85 Fer­tig­häu­ser, die vom Kana­ri­schen Woh­nungs­in­sti­tut (ICAVI) erwor­ben wur­den, um in Los Lla­nos de Ari­da­ne instal­liert zu werden.

Die neu­en Häu­ser wer­den im Hafen von Vil­lag­ar­cía de Aro­sa in Gali­ci­en ein­ge­schifft, von wo aus sie heu­te Nacht zu den Kana­ri­schen Inseln auf­bre­chen. Nach einem klei­nen Zwi­schen­stopp im Hafen von San­ta Cruz de Tene­ri­fe wer­den die ers­ten fünf Häu­ser in Rich­tung der wun­der­schö­nen Insel in See ste­chen, und es wird geschätzt, dass die Häu­ser unge­fähr am 22. oder 23. Febru­ar auf La Pal­ma ankommen.

Samstag, der 12. Februar 2022

9.00 Uhr - In der ver­gan­ge­nen Nacht nur leich­te Erd­be­ben bis ML1,9 aus 3 bis 15 km Tie­fe. Nor­ma­le Set­zungs­be­ben, die noch lan­ge Zeit unre­gel­mä­ßig auf­tre­ten kön­nen und kei­ne gro­ße Bedeu­tung haben.

12.30 Uhr – El Paso, der Ort des Vul­kans, ist fast fünf Mona­te spä­ter immer noch ohne ein ein­zi­ges neu­es Haus für Eva­ku­ier­te. Es war die ers­te Gemein­de, die die Ent­ste­hung des Vul­kans erleb­te, und die ers­te, die Land für die Instal­la­ti­on modu­la­rer Häu­ser zur Ver­fü­gung stell­te, die den Opfern Unter­künf­te bie­ten soll­ten, aber fast fünf Mona­te spä­ter wur­de in El Paso noch kei­nes gelie­fert. Seit letz­tem Novem­ber wur­de ange­kün­digt, dass die ers­ten 36 pro­vi­so­ri­schen Häu­ser ankom­men wür­den, aber die Rea­li­tät ist, dass der Bau noch nicht begon­nen hat. Dann soll­te sich der Bür­ger­meis­ter von El Paso als ers­ter fra­gen, wie viel er sich dar­um geküm­mert und Druck aus­ge­übt hat und ob er über­haupt die­ser Auf­ga­be gewach­sen ist. Los Lla­nos und Taza­cor­te haben es auf jeden Fall geschafft. Viel­leicht hat er zu wenig Ver­bin­dun­gen oder auch das fal­sche Parteibuch.

18.00 Uhr – Das Cabil­do wird vier „siche­re Besuchs­punk­te“ für den Vul­kan und die Lava­strö­me ermög­li­chen. Arro­yo erklär­te, dass vier Besuchs­punk­te ein­ge­rich­tet wer­den, damit sowohl Tou­ris­ten als auch Pal­me­ros sie betre­ten und sich dem Vul­kan und den Lava­strö­men sicher nähern kön­nen. Im nicht gesperr­ten Bereich wird auch in der Nähe des Kegels die ent­spre­chen­de Ver­bots­ta­fel auf­ge­stellt und ein ein­ge­zäun­ter Weg ein­ge­rich­tet, immer mit Vor­sicht und Wach­sam­keit wegen hoher Tem­pe­ra­tu­ren und der aus­tre­ten­den Gase.

Alles, nach­dem die Beschwer­den meh­re­rer vom Vul­kan betrof­fe­ner Nach­barn wegen der Ankunft von Bus­sen ver­öf­fent­licht wur­den, die Tou­ris­ten in den Lava­strö­men ent­lu­den, Orte, an denen die­se Men­schen trotz der Gefahr spa­zie­ren gin­gen und saßen.

  • Fort­set­zung folgt

Wetteraussichten für La Palma



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Comments
älteste
neueste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen