Cuba, Salsa und karibischer Lifestyl

Cuba

Bald wieder Cuba Flair pur auf La Palma –

Was wäre die Hauptstadt ohne Cuba Atmosphäre, der rhythmischen Latino-Musik und seinem Dia de Los Indianos.

CubaDer Hauch kolonialer Lebensart ist in Santa Cruz de La Palma das ganze Jahr über lebendig. Das Kolorit der stattlichen Herrenhäuser mit seinen imposanten und bombastischen Fassaden. Oder die Bauweise der Patios und Innenhöfe lässt das Fluidum vergangener Zeiten bei jedem Schritt spüren.

Der Geruch des alten Teaholz versetzt wie eine Droge den Besucher in die Welt des 16. und 17. Jahrhundert zurück. Ein historischer Zeitsprung als Santa Cruz de La Palma noch das wichtigste Bindeglied zwischen der alten Welt und Cuba war.

Ich liebe Santa Cruz de La Palma wie keine andere Stadt. Nicht umsonst wird unsere Ciudad mit seinen knapp 17.000 Einwohnern, als die schönste Stadt der Kanaren bezeichnet. Auch in meinem BuchEmigrant im eigenen Land“ spielt der Reiz und das besondere Gefühl zu dieser Stadt, eine wichtige Rolle.

Die Flaggen von Cuba zieren bereits die Hauptpassage der O´Daly. Am 27. Februar 2017 steigt wieder der „Dia de Los Indianos“ mit seiner großen Polvoschlacht.

Fast die Hälfte der Palmeros lebte und arbeitete auf Cuba. Als reiche und gemachte Leute kehrten sie nach Jahrzehnten oder auch erst die nächste Generation auf ihre Heimatinsel zurück. Der wieder gewonnene Emigrant – hier Indiano genannt – prägte und beeinflusste die Insel. Ob im sprachlichen Dialekt, beim Essen und Trinken oder überhaupt mit seiner karibischen Leichtigkeit.

Cuba Rhythmen beherrschen die Straße

Besonders die Freude zu Musik, Tanz und Gesang. Die Salsa (spanisch „Soße“) und der kubanische Son sind allgegenwärtig.

Die kubanische Salsa wirkt spielerisch, rhythmisch und lebendig und hat keine klare Ausrichtung. Sie ist gewissermaßen „hemdsärmlig“ und wenig reglementiert. Dennoch gibt es für die verschiedenen, teilweise äußerst komplizierten und verwirrenden Figuren diverse Grundschritt-Kombinationen, die beherrscht werden müssen. Es liegt im palmerischen Blut und dürfte in dieser Form außerhalb von Cuba nur auf La Palma so beherrscht werden.

Im passenden weißen Outfit wird Santa Cruz de La Palma zum „Dia de Los Indianos“ wieder in einem Talkum-Inferno untergehen. Eine riesige Schweinerei – aber wunderschön. Man muss es einfach erlebt haben. Hier die Programm-Punkte.

Cuba

 

Kommentar hinterlassen zu "Cuba, Salsa und karibischer Lifestyl"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*