Kräftiges Erdbeben vor El Hierro

Erdbeben

Erdbeben von ML4,2 jetzt im Norden –

ErdbebenDas war schon heftig. Ein Erdbeben der Stärke ML4,2 – gestern um 13.34 Uhr (Kanarenzeit 14.34 Uhr) nördlich von El Hierro. Das Erdbeben wurde nach den IGN Aufzeichnungen in 26 Kilometer Tiefe (EMSC 30 km) ausgelöst.

Der Erdstoß wurde auch auf den Nachbarinseln verspürt. Ungewöhnlich ist die Lage ca. 20 km nördlich von El Hierro Richtung La Palma im Atlantik.

Die meisten der seit Juli 2011 auf El Hierro gemessenen Erdbeben kamen vom Inselzentrum oder vor der Insel im Süden und Westen. Kaum eines der inzwischen 23.000 Beben lag im Norden der Insel.

Bemerkt wurde das Beben auch auf Gran Canaria

„Wir haben es ein wenig gespürt … unser Hund merkt die immer“ aber auch nicht alle auf El Hierro haben es mitbekommen

„Ich habe auch einen Hund, wir waren beide friedlich im Patio, ich im Liegestuhl, der Hund auf dem Boden. Aber nichts, der Hund war friedlich und ich habe nicht das Geringste gespürt. Meine Umgebung aber schon. Ich habe es erst erfahren, als mich eine Freundin, die weiß, dass ich so Angst davor habe, anrief. Die Zeit damals war absoluter Horror und ich kann nur hoffen, dass es jetzt ruhig bleibt“ so die Facebook Kommentare.

Auf La Palma haben nur einige wenige Personen das Beben wahrgenommen. Ich persönlich habe davon nichts gemerkt.

Was ist das mit dem Hotspot?

ErdbebenIn diesem nördlichen Bereich wird die Hauptkammer des Kanaren-Hotspot vermutet.

Seit Monaten ist auch schon zu beobachten, daß viele Erdbeben nicht wie sonst üblich aus 9 bis 14 km Tiefe, sondern im Stockwerk darunter ihren Ursprung haben. Zwischen 20 und 32 km Tiefe liegt aktuell das Aktivitätsfeld.

Auf der EMSC-Grafik ist am nördlichen Rand als Zipfel La Palma und rechts die Insel La Gomera zu erkennen. Die Entfernung zwischen den Inseln beträgt rund 65 km.

Der Hotspot, der Durchbruch der Magma durch die Erdkruste, dürfte im Mittelfeld unter dem Atlantik liegen. Durch die aufsteigende Magma wurde vor 1,8 Mio. Jahren La Palma und vor 1,2 Mio. Jahren El Hierro geschaffen. La Gomera gehört geologisch zu Teneriffa und ist bereits vor mehr als 12 Mio. Jahren entstanden – also nicht mehr am aktuellen Inselaufbau beteiligt.

Unter La Palma – letzter Teneguia-Ausbruch 1971 und El Hierro 2011 Eldiscreto spielt sich die aktuelle Vulkanaktivität ab. Wahrscheinlich wird in absehbarer Zeit noch eine neue Insel südwestlich des Epizentrum aus dem Meer wachsen. Das kann in den nächsten Jahren, aber auch erst in 100.000 Jahren soweit sein.

Nach dem gestrigen ML4,2 Erdbeben gab es bis jetzt (21.04.- 13.00 Uhr) keinen weiteren Erdstoß.

Interessant bleibt dieses Gebiet auf jeden Fall. Es dient wahrscheinlich als Magmanachschub für die höher liegenden Magmakammern im Süden von La Palma und im Golfotal auf El Hierro.

 

Kommentar hinterlassen zu "Kräftiges Erdbeben vor El Hierro"

Was ich noch sagen wollte ...