Risikowarnstufe für hohen Seegang

Seegang

Wellenbrecher und Sturm für La Palma -

SeegangSee­gang mit Wellen von bis zu 6 Meter Höhe prog­nos­tiziert der staatliche Wet­ter­di­enst AEMET. Für La Pal­ma gilt ab Son­ntag­mor­gen 3.00 Uhr die zwei­thöch­ste Wet­ter-Warn­stufe “ORANGE.

Rauer See­gang aus Nor­dosten wird vor allem auf die nördlichen Küsten tre­f­fen. Aber auch die restlichen Küsten­ab­schnitte wer­den von Brech­ern erfasst.

Bere­its ab Sam­stag 12.00 Uhr gilt der GELBE Wet­ter­alarm. Dazu kom­men heftige Winde die in ihrer Spitze 70 km/h erre­ichen kön­nen.

SeegangDas gesamte kanarische Archipel ist in den näch­sten Tagen davon betrof­fen. Beson­ders heftige Bran­dung wird auch im Nor­den von Tener­if­fa, Gran Canaria und den östlichen Inseln Lan­zarote und Fuerteven­tu­ra herrschen.

Die ersten aufziehen­den Wolken­fet­zen sind bere­its auf dem Regen­radar am nordöstlichen Rand auszu­machen.

Der Nieder­schlag wird dabei nur schwach aus­fall­en. Mit 3 bis 4 Liter pro Quadrat­meter entspricht die Regen­menge mehr einem Tropfen auf einen heißen Stein.

Die Tagestem­per­atur wird etwas abkühlen und bei 17° bis 18°C liegen. Die Schneefall­gren­ze ver­har­rt bei 3300 Meter/Höhe und dem Roque de Los Mucha­chos (2426 m) keine weiße Schnee­haube brin­gen. Auf dem Tei­de von Tener­if­fa (3718 m) kön­nte es dafür etwas schneien.

In der Nacht auf Mon­tag soll die Unwet­ter­front dann wieder abklin­gen. Hier der von der AEMET errech­nete Ver­lauf.

Seegang Warnstufe

Diese Wet­ter­si­t­u­a­tion ist nicht ungewöhn­lich für die Win­ter­monate auf La Pal­ma. Immer wieder haben wir auch in den ver­gan­genen Jahren diese Ver­hält­nisse vom Zusam­men­tr­e­f­fen warmer und kalter Luftschicht­en erlebt. Sturm bis zur Orkanstärke mit kräftigem Wellen­schlag und tosender Bran­dung an den Küsten.

Hoher Seegang mit großen Problemen für die Schiffe

Der Fährbe­trieb musste eingestellt wer­den und die Kreuz­fahrtschiffe kon­nten nur mit Mühe und Not in den Hafen von San­ta Cruz de La Pal­ma ein­laufen. In Erin­nerung bleibt mir hier die MS Ham­burg vom Feb­ru­ar 2015.

Andere Schiffe wie die AIDAstel­la hat­ten schon ein­mal ähn­liche Prob­leme oder mussten ganz abdrehen. Zum Glück ist für Son­ntag nur die englis­che Ocean Majesty angekündigt. Ob sie in den Hafen ein­laufen kann, wird man sehen.

Auch der erst im Mai 2017 eingewei­hte neue Haupt­stadt­strand darf seine erste richtige Bewährung­sprobe erleben. Bei einem starken aus Nor­dosten kom­menden See­gang mit hohen Wellen wurde in der Ver­gan­gen­heit schon mehrfach die Haupt­stadt unter Wass­er geset­zt.

Bleibt ein­mal abzuwarten ob die neuen Beton-Wellen­brech­er der Bran­dung jet­zt stand­hal­ten und den aufgeschüt­teten Sand auf seinem Platz hal­ten kön­nen. Ich werde bericht­en.



Kommentar hinterlassen zu "Risikowarnstufe für hohen Seegang"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .