Risikowarnstufe für hohen Seegang

Seegang

Wellenbrecher und Sturm für La Palma -

SeegangSee­gang mit Wel­len von bis zu 6 Meter Höhe pro­gnos­ti­ziert der staat­li­che Wet­ter­dienst AEMET. Für La Pal­ma gilt ab Sonn­tag­mor­gen 3.00 Uhr die zweit­höchs­te Wet­ter-Warn­stu­fe “ORANGE.

Rau­er See­gang aus Nord­os­ten wird vor allem auf die nörd­li­chen Küs­ten tref­fen. Aber auch die rest­li­chen Küs­ten­ab­schnit­te wer­den von Bre­chern erfasst.

Bereits ab Sams­tag 12.00 Uhr gilt der GELBE Wet­te­ralarm. Dazu kom­men hef­ti­ge Win­de die in ihrer Spit­ze 70 km/h errei­chen kön­nen.

SeegangDas gesam­te kana­ri­sche Archi­pel ist in den nächs­ten Tagen davon betrof­fen. Beson­ders hef­ti­ge Bran­dung wird auch im Nor­den von Tene­rif­fa, Gran Cana­ria und den öst­li­chen Inseln Lan­za­ro­te und Fuer­te­ven­tu­ra herr­schen.

Die ers­ten auf­zie­hen­den Wol­ken­fet­zen sind bereits auf dem Regen­ra­dar am nord­öst­li­chen Rand aus­zu­ma­chen.

Der Nie­der­schlag wird dabei nur schwach aus­fal­len. Mit 3 bis 4 Liter pro Qua­drat­me­ter ent­spricht die Regen­men­ge mehr einem Trop­fen auf einen hei­ßen Stein.

Die Tages­tem­pe­ra­tur wird etwas abküh­len und bei 17° bis 18°C lie­gen. Die Schnee­fall­gren­ze ver­harrt bei 3300 Meter/Höhe und dem Roque de Los Much­achos (2426 m) kei­ne wei­ße Schnee­hau­be brin­gen. Auf dem Tei­de von Tene­rif­fa (3718 m) könn­te es dafür etwas schnei­en.

In der Nacht auf Mon­tag soll die Unwet­ter­front dann wie­der abklin­gen. Hier der von der AEMET errech­ne­te Ver­lauf.

Seegang Warnstufe

Die­se Wet­ter­si­tua­ti­on ist nicht unge­wöhn­lich für die Win­ter­mo­na­te auf La Pal­ma. Immer wie­der haben wir auch in den ver­gan­ge­nen Jah­ren die­se Ver­hält­nis­se vom Zusam­men­tref­fen war­mer und kal­ter Luft­schich­ten erlebt. Sturm bis zur Orkan­stär­ke mit kräf­ti­gem Wel­len­schlag und tosen­der Bran­dung an den Küs­ten.

Hoher Seegang mit großen Problemen für die Schiffe

Der Fähr­be­trieb muss­te ein­ge­stellt wer­den und die Kreuz­fahrt­schif­fe konn­ten nur mit Mühe und Not in den Hafen von San­ta Cruz de La Pal­ma ein­lau­fen. In Erin­ne­rung bleibt mir hier die MS Ham­burg vom Febru­ar 2015.

Ande­re Schif­fe wie die AIDA­stel­la hat­ten schon ein­mal ähn­li­che Pro­ble­me oder muss­ten ganz abdre­hen. Zum Glück ist für Sonn­tag nur die eng­li­sche Oce­an Majes­ty ange­kün­digt. Ob sie in den Hafen ein­lau­fen kann, wird man sehen.

Auch der erst im Mai 2017 ein­ge­weih­te neue Haupt­stadt­strand darf sei­ne ers­te rich­ti­ge Bewäh­rungs­pro­be erle­ben. Bei einem star­ken aus Nord­os­ten kom­men­den See­gang mit hohen Wel­len wur­de in der Ver­gan­gen­heit schon mehr­fach die Haupt­stadt unter Was­ser gesetzt.

Bleibt ein­mal abzu­war­ten ob die neu­en Beton-Wel­len­bre­cher der Bran­dung jetzt stand­hal­ten und den auf­ge­schüt­te­ten Sand auf sei­nem Platz hal­ten kön­nen. Ich wer­de berich­ten.



Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei