Bordbesuch auf dem Kreuzfahrtschiff AIDAvita

AIDAvita

Auch ohne Kreuzfahrt ein gelungenes Event -

AIDAvitaNicht nur im Glas­block liefert die AIDAvi­ta ein tolles Spiegel­bild ab. Selb­st bei Regen und Sturm, wie gestern im Hafen von La Pal­ma, macht die Old Lady der Kuss­mund­flotte eine gute Fig­ur.

Als eines der ersten im Jahre 2002 in Dienst gestell­ten AIDA-Schiffe ist sie mit 1266 Pas­sagieren und 389 Crew-Mit­gliedern ein kleines Kreuz­fahrtschiff.

Im Rah­men der Selec­tion Reise steuert die AIDAvi­ta inter­es­sante Ziele an. Im 14-tägi­gen Wech­seln geht es von Las Pal­mas de Gran Canaria nach Pon­ta Del­ga­da (São Miguel) auf den Azoren oder zu den Kapverdis­chen Inseln im Süden. Jew­eils mit einem aus­giebigem Zwis­chen­stopp (7.00–19.30 Uhr) im Hafen von San­ta Cruz de La Pal­ma.

Zeit wieder ein­mal die AIDAvi­ta direkt an Bord in Augen­schein zu nehmen und etwas Wer­bung für La Pal­ma zu machen.

AIDAvita

AIDAvitaEin­ladende Speis­eräume mit großen Panora­mafen­stern in gemütlich­er Atmo­sphäre. Guter Aus­blick auch bei der heute etwas unruhi­gen See. Auch nett das Markt-Restau­rant ohne Massen­abfer­ti­gung.

Plus der Blick auf das reich­haltige Büf­fet oder in die Speisekarte kann Hunger und Lust auf einen Hap­pen entste­hen lassen. Hier lässt es sich sich­er gut Essen und einen leck­eren Tropfen genießen. Heute mir allerd­ings vergön­nt- denn ich bin nicht als Gour­ment- oder Kreuz­fahrttester an Bord.

 

Sport und Spaß an Bord der AIDAvita

Nicht umson­st heißt das Schiff “Vita” > (Leben, vital, Über­leben). Der großzügige Sauna- und  Fit­ness­bere­ich scheint rege von Gästen in Anspruch genom­men zu wer­den. Für die Pas­sion der Willi­gen ste­hen genü­gend Geräte bere­it. Wer bere­its von seinem Landgang zurück ist, sucht hier die gewün­schte sportliche Entspan­nung.

Ein Foto mit der Bord-Sphinx oder der AIDA Porzel­lan Lady auf dem Oberdeck kon­nte ich mir natür­lich nicht verkneifen. Nor­mal wäre auf La Pal­ma eine endemis­che La Gra­ja der richtige Kopfvo­gel. Heute beg­nü­gen wir uns aber auch mit ein­er Möwe.

Die Akteure nach getaner Arbeit

AIDAvita

In Zusam­me­nar­beit mit der Puro-Man­u­fak­tur Julio galt es in einem kleinen Event das tra­di­tionell palmerische Kun­sthandw­erk des Zigar­ren­rol­lens vorzustellen.

Zum zweit­en Mal bere­its in diesem Monat waren wir Gast an Bord der AIDAvi­ta. Eine gelun­gene Abwech­slung und das große Inter­esse der Pas­sagiere an der handw­erk­lichen Kun­st beflügelt zu wiederkehren­den Tat­en.

Haut­nah mit einem Blick über die Schul­ter von Jose Julio kon­nte jed­er das Handgeschick des Drehers und die Entste­hung ein­er per­fek­ten Zigarre beobacht­en. Geschicht­en drumherum und über La Pal­ma gab es als Epi­log in ein­er Diskus­sions-Runde. Etwas Pro­mo­tion für unsere Insel.

Auch Dank der her­vor­ra­gen­den Unter­stützung durch die Bord-Crew (Foto) war die AIDA-Bar wieder das Forum. Alles geschmack­voll präsen­tiert von Amparo.

AIDAvita

 



Kommentar hinterlassen zu "Bordbesuch auf dem Kreuzfahrtschiff AIDAvita"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .