Kreuzfahrtsüchtig: Einmal Kreuzfahrt- immer Kreuzfahrt

Kreuzfahrtsüchtig

Warum gehen viele Urlauber auf eine Kreuzfahrt?

Das Verlangen nach Meer, nach Atlantik, nach einem Schiff, nach einer Kreuzfahrt, nach Wärme und Sonne – ist dieser Zeitgenosse schon Kreuzfahrtsüchtig?

„Das ist bereits meine 8. Kreuzfahrt und ich will immer mehr. Die nächste Kreuzfahrt ist bereits gebucht“ diese Sätze höre ich immer wieder.

Sucht ist eine weit verbreitete und ernstzunehmende Krankheit, die für den Betroffenen oft weit reichende Folgen hat. So wird das Sucht-Symptom in der Medizin beschrieben. Auch der Kreuzfahrtsüchtige hat das Verlangen nach einem bestimmten Erlebniszustand. Allerdings ist sein Verlangen nicht von Drogen oder Stoffen abhängig. Es sind die sinnlichen Reize und die Faszination einer Kreuzfahrt.

KreuzfahrtsüchtigSüchtig nach Ferne, nach Inseln, die man sonst nie besuchen würde, nach Spaß, Musik und guter Laune. Allein schon das Erreichen vieler Zielgebiete in nur wenigen Tagen, verschiedene Städte und Inseln zu erkunden ohne den ganzen Urlaub dort verbringen zu müssen.

Keine Hotel- oder Zimmersuche, sondern die Suite immer im nächsten Hafen. Keine Koffer ein- und auspacken und abends doch wieder zurück in den trauten Kabinenwänden. Das kann schon Kreuzfahrtsüchtig machen.

Aber es geht noch weiter. Leckeres Essen, gepflegte Getränke und den ganzen Komfort und feinen Service genießen. Umsorgt sein. Am Abend auf dem Balkon oder an Deck die Gischtkronen beobachten und die kleinen Wellen gegen die Bordwand plätschern hören. Dem Rauschen des Meeres lauschen und die Brise des Windes fühlen.

Der besondere Geruch der Seeluft, ein Hauch von Freiheit und „Weiter Welt“ spüren und entfernt von allem Alltag zu sein. Am Himmel den Mond und die Sterne beobachten und dann in den Schlaf wiegen lassen – auch das macht Kreuzfahrtsüchtig.

Kreuzfahrtsüchtig

Kreuzfahrtsüchtig oder vom Virus befallen?

Und am nächsten Tag neues Land und wieder neue Abenteuer erleben. Das ist Romantik pur und ich denke die Suchtfaktoren sind klar erkennbar. Wer einmal davon gekostet hat, will mehr davon – immer mehr.

Vom Virus befallen – vom Kreuzfahrt-Virus. Wie eine Epidemie werden immer mehr Menschen angesteckt. Das ist die neue und moderne Art zu Reisen. Mit der Romantik an Bord wird es natürlich bei immer größeren Schiffen und mehr Mitreisenden kontinuierlich schwieriger. Aber auch hier gibt es immer noch Ecken und Winkel zum Entspannen.

Ob Faulenzen,  Party, Disco oder Bar – jeder findet je nach Lust und Laune sein Highlight. Nicht nur das Meer oder Annehmlichkeiten an Bord, sondern die angesteuerten Städte und Länder mit ihrer Kultur, den Sehenswürdigkeiten, Naturschauspiele, Vulkane oder hohe Gipfel setzen einer Kreuzfahrt die Krone auf. Spätestens wenn es am Morgen von Bord geht zerstreuen sich die Massen. Es muss ja nicht die nächste zu Fuß erreichbare Stadt oder der gegenüberliegende Strand sein.

KreuzfahrtsüchtigErst im Hinterland und einige Kilometer vom Liegeplatz des Kreuzfahrtschiffes entfernt ist die typische Atmosphäre der Insel zu erleben. So ist das auch auf den Kanarischen Inseln. Ein anderer Duft, die Ruhe und Gelassenheit, eine andere Landschaft oder die Lebensart seiner Bewohner erleben.

Jeder Insel hat ihren eigenen Charakter (Foto El Hierro) . Von der trockenen Sandwüste Fuerteventuras bis in den feuchten Nebelwald von La Gomera oder La Palma sind es gerade einmal 200 Kilometer und doch Welten die diese Inseln unterscheiden.

Ob du dir in den Dünen von Corralejo die Sandkörner um die Nase pfeifen lässt, mit offenem Mund vor einem Monument von César Manrique stehst, in 3718 Meter Höhe auf dem Teide den Fernblick genießt oder verklärt durch den grünen Dschungel von Los Tilos stapfst. Alles zu erleben in wenigen Tagen auf einer Kanaren Kreuzfahrt.

Nur musst du wissen wo es auf der entsprechenden Insel am besten jetzt hingeht. Norden, Süden oder durch die Mitte. Ob im organisierten Gruppenausflug oder lieber auf eigene Faust. Doch dazu in Kürze mehr …

 

1 Kommentar zu "Kreuzfahrtsüchtig: Einmal Kreuzfahrt- immer Kreuzfahrt"

  1. Gerade gelesen http://mobile2.bazonline.ch/articles/5965cce9ab5c373d5b000001 in der Basler Zeitung – genau das Gegenstück zu einem Kreuzfahrt-Enthusiasten. Der wäre besser daheim geblieben und hätte sich das Geld für einen Wohnzimmer Massage-Sessel plus ein Paar Flipflops von Peche Platinum mit Riemen aus Krokodilleder leisten sollen.

Was ich noch sagen wollte ...